Nackenrollen

Nackenrollen

Nackenrollen

Ausführung:

  • Setze dich bequem in den Schneidersitz (Lotussitz), deine Schultern sind zurückgezogen.
  • Lasse deinen Kopf langsam nach vorne sinken.
  • Verharre so ein paar Sekunden.
  • Richte nun deinen Kopf wieder auf und lasse ihn langsam nach hinten fallen, so dass es dir bequem ist.
  • Verharre wieder einige Sekunden bei geschlossenem Mund.
  • Nun richte deinen Kopf wieder auf und lasse ihn langsam nach rechts und dann nach links sinken. Verharre auf jeder Seite ein paar Sekunden.
  • Richte deinen Kopf wieder auf und entspanne dich.
  • Lasse nun deinen Kopf ganz langsam und ganz entspannt im Uhrzeigersinn kreisen. Kontrolliere diese Bewegung so wenig, wie möglich, versuche „unbewusst“ zu kreisen.
  • Wiederhole das Ganze entgegengesetzt des Uhrzeigersinns.
  • Wiederhole die gesamte Asana noch zweimal.

Anmerkung:

  • Schließe am besten deine Augen und lasse deinen Kopf ganz sanft über verspannte Stellen rollen.
  • Es wird dir gut tun, wenn du zu Beginn der Asana deine Nacken- und Schultermuskeln leicht massierst.
  • Sei vorsichtig, wenn etwas knackt und spreche im Zweifelsfall mit deinem Arzt oder Therapeuten.
  • Überanstrenge dich nicht durch ruckartige Bewegungen oder zu extreme Positionen.

Eine Asana für:

  • Entspannung des Nackens
  • Erleichterung bei steifem Hals und bei Kopfschmerzen
  • Entspannung des gesamten Körpers
  • Reduzierung eines Doppelkinns.
Foto: Nackenrollen ©mondyoga.de
Text: Nackenrollen ©mondyoga.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich muss dich darauf hinweisen, dass diese Seite - wie so viele andere auch, Cookies verwendet. Es passiert aber nix Schlimmes ;-) Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schließen