Zehenbalance

Zehenbalance für fischemond im juli

Zehenbalance

  • Gehe mit weit geöffneten Knien in die Hocke.
  • Lasse deine Arme zwischen oder auf den Knien locker herabhängen.
  • Verlagere dein Gewicht auf die Zehen, verharre in dieser Haltung, so lange es geht.
  • Nun verlagere dein Gewicht auf die Fersen.
  • Versuche, dein Gewicht möglichst weit auf die Fersen zu verlagern.
  • Verharre so 5-30 Sekunden lang.
  • Gehe mit deinem Gewicht wieder nach vorne, setze dich langsam auf den Boden und entspanne.
  • Wiederholen Sie diese Asana noch zweimal

Anmerkung:

  • Versuche, deine Knie immer mehr zu schließen.
  • Bei dieser Asana werden die gesamten Füße und Beine gestärkt.
  • Für Menschen mit Rückenproblemen kann diese Asana besonders nach dem Aufstehen eine Wohltat sein.
  • Wer in Asien war, hat bestimmt beobachtet, dass dort die Menschen stundenlang in dieser Hockstellung auf den Fersen sitzen können und dabei sogar arbeiten.

Diese Asana ist gut für:

  • Stärkung der Zehen
  • Vorbeugung gegen Krampfadern
  • Linderung bei Verstopfung
  • Eine Wohltat bei Plattfüßen
  • Training der Kniegelenke
  • Entspannung der Muskeln im Lendenwirbelbereich.
Foto: Zehenbalance ©mondyoga.de
Text: Zehenbalance ©mondyoga.de

Ich muss dich darauf hinweisen, dass diese Seite - wie so viele andere auch, Cookies verwendet. Es passiert aber nix Schlimmes ;-) Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schließen