Aufsetzen

Aufsetzen
Aufsetzen

Ausführung:

  • Lege dich auf den Rücken
  • Winkel die Knie an, so dass die Fußsohlen noch flach auf dem Boden stehen.
  • Lege deine Hände auf die Schenkel. (Figur 1)
  • Erhebe nun langsam den Kopf und deinen Oberkörper, bis er etwa einen 30°-Winkel zum Boden bildet.
    Dabei gleiten deine Hände auf den Oberschenkeln in Richtung Knie. (Figur 2)
  • Verharre 5-30 Minuten in dieser Position.
  • Nun gehe langsam wieder zurück, bis du wieder auf dem Boden liegst. Entspanne dich!
  • Wiederhole diese Asana 3-5 mal

Anmerkung:

  • Hebe den Oberkörper nicht zu hoch, lasse dir gegebenenfalls von jemanden helfen, die 30° Hebung zu bestimmen (Geodreieck??).
  • Spanne die Beckenboden- und Rektalmuskulatur dabei an.
  • Atme normal
  • Im Gegensatz zu den bekannten „Sit-ups“, die aus möglichst vielen Wiederholungen bestehen, geht es bei dieser Übung darum, möglichst lange in der Spannung zu verharren.
    Diese Yoga-Variante schont in den Rücken und ist alles andere als hektisch.
  • Wenn du trotzdem massive Rückenbeschwerden, besonders im Lendenwirbelbereich, hast, wähle bitte die diagonale Variante:
    – Richte den Oberkörper nicht gerade nach vorne auf, sondern seitlich nach rechts. Die Hände gleiten an den Oberschenkeln entlang, aber nach links.
    – Verharre in dieser Position wie beschrieben.

    – Gehe langsam zurück zum Boden und ruhe dich aus
    – Wiederhole diese Asana

Eine Asana für:

  • Stärkung des Rückens
  • Effektive Festigung der Bauchmuskulatur
  • Festigung der Gesäßmuskulatur
  • Beckenbodenmuskulatur
Foto: Aufsetzen ©mondyoga.de
Text: Aufsetzen ©mondyoga.de

Ein Kommentar zu “Aufsetzen”

  1. Ich bin angenehm überrascht, wie sehr sich dieses Programm entwickelt hat !!
    Die Yoga Übungen sind sehr gut erklärt !!
    Auch das Essen kann man nachschlagen.
    Sehr gutes überaus ansprechendes Programm !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.