Reinigungsatmung (Kapalabhati)

Ausführung:

  • Setze dich aufrecht in den Lotussitz oder auf einen Stuhl.
  • Atme tief ein, in dem du den Bauch ausdehnst.
    Hole  soviel Luft, wie es dir innerhalb einer Sekunde möglich ist.
  • Nun ziehe den Bauch mit aller Gewalt zurück, die Luft sollte dabei richtig aus den Nasenlöchern heraus getrieben werden.
  • Hole wieder Luft, indem du den Bauch ausweitest und die Luft in das durch das Ausatmen entstandene Vakuum einschleust.
  • Das Ein- und Ausatmen sollte ziemlich schnell von sich gehen und ziemlich laut.
  • Wiederhole diese Asana zehnmal, mache danach eine Tiefatmung und dann wieder zehnmal diese Reinigungsatmung.
  • Variation: Wiederhole diese Asana zehnmal, mache danach eine Tiefatmung und dann wieder zehnmal diese Reinigungsatmung.

Anmerkung:

  • Raucher sollten diese Asana täglich praktizieren.
  • Wenn dir schwindlig wird oder du an Bluthochdruck leidest, spreche bitte mit deinem Arzt.
  • Dein Bauch ist wie ein Blasebalg, der die Luft ausstößt und dann wieder einzieht.
  • Eine sehr praktische Asana, wenn man vor einer Denkaufgabe steht, weil sie die Durchblutung des Gehirns fördert.

Eine Asana für:

  • Reinigung der Lungen, Stirnhöhlen, Nebenhöhlen und Atemwege
  • Erleichterung bei Erkältungen
  • Stärkung des Nervensystems
  • Kräftigung von Lungen, Brustkorb und Bauch
  • Reinigt das Blut und füllt es wieder mit Sauerstoff an
  • Fördert die Verdauung
  • Fördert die Funktionen von Leber, Milz und Bauchspeicheldrüse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.