Juni 2018 – Übungsplan und DSGVO und Änderungen

mondyoga im juni 2018
Mondyoga im Juni 2018, DSGVO und Änderungen

Hallo liebe Yogafreunde,

Wenn ihr meinen Newsletter abonniert habt und euch der neue Übungsplan auf diesem Wege erreicht, dann geschieht das ein wenig illegal. Oder besser gesagt: Dieser Newsletter ist nicht konform der DSGO, als der unseligen Datenschutz-Grundverordnung, die ja seit heute in Kraft ist.
Ich hätte euch eigentlich vorab eine Mail schreiben müssen, in der ihr bestätigt, dass ihr den Mondyoga-Newsletter weiterhin beziehen wollt. Und das, obwohl damit Cookies und eure Mailadresse gespeichert werden – irgendwo in diesem weltweiten Webdingens.
Aber ich möchte mich aus Zeit- und Genervtheitsgründen nicht weiter mit dieser Angelegenheit auseinander setzen. Dies ist also der letzte Newsletter, den ihr von mir erhalten werdet!
In einer Woche nehme ich an, dass ihr ihn gelesen habt und lösche MailPoet samt sämtlicher Adressen von dieser Internetseite. 

Aber davon geht die Welt nicht unter. Ihr könnt euch den RSS-Feed abonnieren oder dieser Seite auf Facebook folgen.

Weitere Änderungen

Ich blogge zu viel.
Wie ihr vielleicht wisst, führe ich unter anderem noch die Blogs Sabienes TraumWelten und Frau Sabienes.
Und das wird ein bisschen viel mit der Zeit.
Deswegen habe ich mich schweren Herzens dazu entschlossen, auf MondYoga nicht mehr so viel zu posten.

Das bedeutet:

  • Es wird keinen Artikel mehr mit einem Übungsplan geben
  • Und wahrscheinlich werde ich keine Asana des Monats mehr posten.

Dafür werde ich einmal im Monat einen Artikel über Yoga an und für sich verfassen, so wie ich das in der Vergangenheit schon getan habe, so wie bei Musik für Yoga.

Diese Entscheidung ist mir sehr schwer gefallen, besonders nachdem mein Mann meinte, dass MondYoga mein schönster Blog wäre (!!!). Ursprünglich wollte ich den Blog komplett beenden, aber so habe ich – hoffentlich – einen Kompromiss gefunden, mit dem dieses Projekt ein wenig weiterleben kann.

So. Und nun machen wir mal ein bisschen Yoga, oder?

Übungsplan für MondYoga im Juni 2018

1.-2.JuniSteinbock
3.-5.JuniWassermann
6.-7.JuniFische
8.-10.JuniWidder
11.-12.JuniStier
13.-14.JuniZwillinge Am 13. Juni haben wir einen Neumond
15.-16.JuniKrebs
17.-18.JuniLöwe
19.-20.JuniJungfrau
21.-22.JuniWaage
23.-25.JuniSkorpion
26.-27.JuniSchütze
28.-30.JuniSteinbock, Am 28. Juni haben wir Vollmond

Ausführung:

Sucht euch für jedes Mondzeichen an Hand des Links 4 oder 5 passende Asanas aus und führt sie konzentriert und vorsichtig aus. Bitte überanstrengt euch dabei nicht und akzeptiert die Grenzen, die euch euer Körper vorgibt.
Sobald ihr die Asanas beendet habt, klopft euch leicht mit flachen Händen von oben nach unten und dann wieder von unten nach oben ab. Vergesst dabei auch nicht die rückwärtigen Regionen.
Dies macht euch fit für den Tag oder für den Feierabend.

Versucht möglichst, jeden Tag – am besten immer zum gleichen Zeitpunkt – die Übungen durchzuführen.

Der nächste Übungsplan wird Ende Mai erscheinen. Dazwischen werde ich euch wieder eine besondere Asana des Monats vorstellen.

Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern, die anderen Windmühlen (China)

Viel Spaß beim Üben!

Und nun sage ich einfach mal Danke! Und ich bin nicht ganz weg. Es geht hier weiter! Aber nur mit etwas langsameren Schritten.

Mondyoga im Juni 2018

Alle Fotos: Juni 2018 – Übungsplan und DSGVO und Änderungen ©mondyoga.de
Text: Juni 2018 – Übungsplan und DSGVO und Änderungen ©mondyoga.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.