Bogen (Dhanurasana)

Bogen

Bogen (Dhanurasana)

Ausführung:

  • Lege dich auf den Bauch, die Arme liegen dabei am Körper.
  • Winkel deine Knie an und bringe die Füße so nah wie möglich an dein Gesäß.
  • Umfasse mit deinen Händen deine Knöchel, einem nach dem anderen. (Figur 1)
  • Hebe deine Knie vom Boden hoch, indem du die Knöchel von den Händen weg und nach oben ziehst.
    Dabei halten deine Hände die Knöchel weiterhin ganz fest.
  • Hebe nun deinen Kopf. (Figur 2)
  • Atme normal weiter, genieße dabei das leichte Schaukeln, es ist eine wundervolle Bauchmassage.
  • Verharre so 5-10 Sekunden lang, steigere dich im Laufe der Zeit auf 30 Sekunden.
  • Gehe ganz, ganz langsam in die Ausgangsstellung zurück, entspanne dich.
  • Wiederhole diese Asana zweimal.

Anmerkung:

  • Gehe wirklich ganz langsam in die Asana und wieder genauso langsam hinaus.
  • Lasse dich nicht zurückschnellen, das würde die positive Wirkung dieser Asana mindern.
  • Der Bogen ist eine der wichtigsten Asanas, die es gibt.

Eine Asana für:

  • Schmerzerleichterung bei leichten  Bandscheibenschäden (vorher Arzt oder Therapeuten fragen!)
  • Formung und Festigung der Muskeln in Bauch, Armen, Beinen und im Rücken
  • Den Brustkorb und dessen Muskulatur
  • Mehr Gelenkigkeit, besonders am Rücken
  • Reduzierung von Fettpolstern an Hüften und Gesäß
  • Förderung der Verdauung
  • Verbesserung der Haltung.
Foto: Bogen (Dhanurasana) ©mondyoga.de
Text: Bogen (Dhanurasana) ©mondyoga.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich muss dich darauf hinweisen, dass diese Seite - wie so viele andere auch, Cookies verwendet. Es passiert aber nix Schlimmes ;-) Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schließen