Mond im Widder

mond im widderDer Mond im Widder beeinflusst Kopf, Gehirn, Gesicht und Kreislauf.

Deswegen neigen wir an diesem Mondzeichen manchmal zu Kopfschmerzen und fühlen uns von unserer Umwelt genervt. Hilfreich sind nun Kopfmassagen, Augenkompressen und ausreichende Flüssigkeitszufuhr, damit wir unsere neue Energie nicht für sinnlosen Ärger vergeuden.

Für dieses Mondzeichen eignen sich folgende Asanas:

Führt die Übungen bitte langsam und mit Bedacht aus und versucht nicht, schwierige Haltungen zu erzwingen.

Bild: Zeichen des Widders ©mondyoga.de
Text: Mond im Widder ©mondyoga.de