Yoga für alte Menschen – Eine Chance für mehr Gesundheit!

Zuletzt bearbeitet vor/am

alte menschen
Eine Chance! Yoga für alte Menschen

Im Moment befasse ich mich sehr viel mit dem Thema „Yoga für alte Menschen“ – oder vielleicht sollte man besser sagen „Yoga für Senioren“?
Allerdings ändert die Begrifflichkeit nichts an der Tatsache, dass wir alle im Alter nicht mehr so beweglich sein werden, eine schlechtere Durchblutung haben, mit Koordinationsproblemen kämpfen und vielleicht durch weitere Folgen des Alterungsprozess in irgendeiner Form beeinträchtigt sein werden.
Jemand, der sein ganzes Leben schon Yoga praktiziert, tut sich vielleicht durch sein Training mit manchen Dingen etwas leichter.
Aber kann man mit Yoga auch erst im Alter beginnen?

Eine Chance!

Die 83jährige Mutter einer Bekannten von mir ist nach einem Schlaganfall ziemlich bewegungsunfähig und braucht eine Ganztagsbetreuung. Da es meiner Bekannten nicht möglich ist, dies zu übernehmen, hat sie sich über die Vermittlungsagentur curando-pflege.de eine Pflegerin aus Polen engagiert. Die Frau ist sehr nett und kompetent und: sie praktiziert seit längerem Yoga!
Sie macht nun mit der Mutter meiner Bekannten leichte Yoga-Übungen. In den ersten Wochen konnte die alte Frau noch nicht gut sitzen und so wurde im Bett geübt. Nun klappt es aber schon in einem Stuhl mit Armlehnen ganz gut und sie hat das Übungsprogramm erweitert. Sogar der Doktor hat die Fortschritte bemerkt und meine Bekannte meint, dass ihre Mutter wieder viel frischer wirkt.
Was für eine Chance!

Yoga für alte Menschen

 Durch die sanfte Dehnung beim Yoga und durch die Konzentration auf die Atmung wird das ganze zentrale Nervensystem aktiviert. Die einzelnen Muskelpartien werden besser durchblutet, die Gelenke geschmeidiger, die Entspannung wirkt sich positiv auf das Seelenleben aus.
Was für uns gilt, gilt natürlich auch für alte Menschen!
Natürlich muss man für Senioren die Asanas ganz anders auswählen und für die meisten ist es besser, wenn sie auf einem Stuhl sitzend üben können, anstatt sich auf die Matte legen zu müssen.
Auf dem Stuhl sitzend sind auch leichte Rumpfbeugen möglich und Bewegungen aus Taille heraus, wie beim Dreieck oder Querbalken.
Asanas, wie Blume, Berg oder Klinge dürften auch kein Problem sein und eine Beinhebung nach vorne sowieso.
Ich habe gelesen, dass es inzwischen sogar Yoga-Lehrer gibt, die sich auf Yoga im Alter spezialisiert haben und Altersheime, die dies für ihre Bewohner anbieten.

Es ist mehr als begrüßenswert, wenn hier die Heimleitungen so aufgeschlossen sind!
Zum Schluss möchte ich euch noch ein Video zeigen. Es handelt von Ms. Porchon Lynch, die mit über 90 Jahren und einem künstlichen Hüftgelenk noch als Yoga-Lehrerin arbeitet. Wahrscheinlich ist es nicht jedem von uns gegeben, in diesem Alter noch so fit zu sein, wie diese Dame. Aber man kann ja mal drauf hinarbeiten! Eine Chance wäre dies zumindest.

(Hinweis: Dieses Video wurde im erweiterten Datenschutzmodus eingebettet)

Foto: Karlheinz macht Yoga mit 60Plus ©mondyoga.de
Text: Yoga für alte Menschen – Eine Chance für mehr Gesundheit! ©mondyoga.de
Yoga für alte Menschen – Eine Chance für mehr Gesundheit!
Markiert in:     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.