Der Ellenbogenschwung – Entlastung für Arme und Schultern

Zuletzt bearbeitet vor/am

Ellenbogenschwung

Auch der Ellenbogenschwung ist eine der Asanas, die man in der herkömmlichen Yogaliteratur nur selten findet. Und deswegen weiß ich im Moment auch keine Bezeichnung in Sanskrit für diese Übung.
Nichtsdestotrotz zeichnet sich Yoga auch dadurch aus, dass wirklich jedes Körperteil und somit jeder körperliche Aspekt bedacht wird. Und der Ellenbogenschwung wird dir mit Sicherheit gut gefallen! Denn diese Asana ist wirklich sehr leicht auszuführen und auch für Anfänger geeignet.
Und Kinder haben mit ihr sogar ganz großen Spaß.

Der Ellenbogenschwung – so wird der ausgeführt:

Der Ellenbogenschwung - Eine Entlastung für Arme und Schultern

  • Setze dich bequem in den Schneidersitz (Lotussitz) oder auf einen Hocker.
  • Beuge deine Ellenbogen und hebe sie auf die Höhe deiner Schultern.
    Dabei sind die Hände locker geballt.
  • Lasse deine Ellenbogen einrasten, in dem du die Arme plötzlich nach vorne und nach oben schnellen lassen.
  • Entspanne dich für einen Moment und wiederhole die Asana noch fünfmal.

Anmerkung:

  • Diese Asana kannst du prima im Büro ausführen.
  • Der Ellenbogenschwung ist eine der wenigen Asanas, bei der du dich schnell und ruckartig bewegen darfst und sollst.
  • Lasse deine Arme so nach vorne schnellen, als ob du etwas wegwerfen willst.
  • Atme dabei kräftig und gerne laut durch den Mund aus.
  • Wenn dir das Sitzen unangenehm ist, kannst du versuchen, diese Übung im Liegen auszuführen.

Eine Asana für:

  • Linderung bei rheumatischen Beschwerden und Gelenkentzündungen
  • Entspannung
  • Gelenkige Arme
  • Menschen, die viel mit den Händen arbeiten und/oder am Schreibtisch sitzen
  • Macht gute Laune und baut Aggressionen ab

Der Ellenbogenschwung ist nicht geeignet:

Wenn du Probleme mit dem Nacken oder der Schultermuskulatur hast, führe diese Asana bitte nur vorsichtig aus.
Wenn du schwanger bist, spricht nichts gegen diese Übung. In diesem Fall solltest du aber ein wenig vorsichtiger Ausatmen und bei eintretenden Schwindel sofort mit dieser Übung aufhören.

Im Zweifelsfall frage bitte deinen Arzt oder Therapeuten.

Der Ellenbogenschwung - Eine Entlastung für Arme und Schultern

Alle Fotos: Der Ellenbogenschwung – Entlastung für Arme und Schultern ©mondyoga
Text: Der Ellenbogenschwung – Entlastung für Arme und Schultern ©mondyoga
Zusammenfassung
Der Ellenbogenschwung - Entlastung für Arme und Schultern
Artikel Name
Der Ellenbogenschwung - Entlastung für Arme und Schultern
Beschreibung
Beim Ellenbogenschwung kommt es auf eine schnelle Bewegung der Arme an, er trainiert unseren Schulterbereich und die Gelenke
Autor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.