Happy Baby schenkt Vertrauen – Asana des Monats April

Trauen und Vertrauen Lieber Yogi, liebe Yogini,Bei der Asana des Monats März habe ich dich mit Hilfe der Kobra ermutigt, dass du dein Selbstbewusstsein stärkst und dich etwas traust. Manchmal wird man von den aktuellen Ereignissen einfach überrollt. Denn während ich damals diesen Artikel verfasst habe, begann der Krieg in der Ukraine. Und diese Auseinandersetzung hält uns leider nach wie vor in Atem. Denn die Auswirkungen und die Konsequenzen, die dieser Krieg hat, sind mehr als fatal. Was macht der kluge Yogi, wenn er sich mit einer Situation konfrontiert sieht, die er nicht…

WeiterlesenHappy Baby schenkt Vertrauen – Asana des Monats April

Die Asana des Monats November 21: Die Totenstellung (Shavasana)

Ein kleines bisschen war ich bei der Wahl der Asana des Monats November 21 schon von dem Nimbus des Totenmonats November inspiriert - das gebe ich einmal zu. Dabei ist meiner Meinung nach der Name Totenstellung für diese Asana nicht ganz zutreffend. Diese Bezeichnung entspricht ungefähr der Übersetzung der Sanskrit-Bezeichnung Shavasana. Und mit Sicherheit bezieht sie sich auf die Körperhaltung, die wir einnehmen, wenn wir ganz flach auf dem Boden liegen. Noch vor wenigen Tagen konnte man hier diese Asana unter der Bezeichnung "Der Schwamm" finden. Da ich vor gefühlt 100 Jahren mit…

WeiterlesenDie Asana des Monats November 21: Die Totenstellung (Shavasana)

Happy Baby (Ananda Balasana) – Der sanfte Hüftöffner

  • Beitrags-Kategorie:Asanas

Happy Baby oder Ananda Balasana Happy Baby war vielleicht die erste Yogaübung, die du jemals gemacht hast. Ganz von selbst und ohne zu wissen, was Yoga überhaupt ist. Du hast einfach deine Beinchen hochgestreckt und sie mit mit deinen Händchen festgehalten. Dir ging es gut, du warst glücklich und entspannt und hast nebenher auch noch dafür gesorgt, dass deine Hüfte gedehnt -"geöffnet"- bleibt.Und genau diese Form von Beweglichkeit wollen wir nun auch wieder lernen und beherrschen. Und inzwischen brauchen wir etwas mehr Anstrengung. Happy Baby (Ananda Balasana) - So wirds gemacht: Lege dich…

WeiterlesenHappy Baby (Ananda Balasana) – Der sanfte Hüftöffner

Die Totenstellung (Shavasana) – Progressive Muskelentspannung

  • Beitrags-Kategorie:Asanas
  • Beitrags-Kommentare:1 Kommentar

Die Totenstellung oder früher auch als "Der Schwamm" bekannt Die Totenstellung erinnert dich vielleicht an die Prinzipien der "Progressiven Muskelentspannung". Und tatsächlich ist diese Asana ganz ähnlich.Und natürlich mindestens genauso wirkungsvoll! Die Totenstellung - So wird sie ausgeführt: Lege dich bequem auf den Boden. Die Arme liegen neben dem Körper, die Beine sind leicht gespreizt.Strecke deine Zehen weit von dir weg, verharre darin fünf Sekunden und entspanne sie wieder.Biegen Sie nun deine Zehen in Richtung Kopf, beuge dabei deine Füße in den Knöcheln. Verharre  so fünf Sekunden und entspanne wieder.Hebe deine Fersen ein…

WeiterlesenDie Totenstellung (Shavasana) – Progressive Muskelentspannung
Der Berg (Tadasana) – Eine leichte aber wirkungsvolle Asana
Der Berg (Tadasana)

Der Berg (Tadasana) – Eine leichte aber wirkungsvolle Asana

  • Beitrags-Kategorie:Asanas
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Der Berg (Tadasana) ist eine schöne Übung für die Atmung und um sich zu zentrieren. Diese Asana wirkt relativ harmlos und ist auch leicht auszuführen. Aber es steckt mehr in ihr, als du vielleicht glaubst. Der Berg - Ausführung: Stelle dich aufrecht hin, die Hände hängen locker an den Seiten Die großen  Zehen sollten sich leicht berühren, die Fersen dürfen ein bisschen auseinander stehen. Verteile dein Gewicht gleichmäßig auf beide Füße Spanne das Gesäß an, so dass dein Schambein sich leicht nach vorne bewegt. Spanne die Bauchmuskeln an. Schiebe die Schultern nach oben,…

WeiterlesenDer Berg (Tadasana) – Eine leichte aber wirkungsvolle Asana