SUP-Yoga – 7 Gründe, warum du das unbedingt einmal probieren solltest!
Mehr also nur ein Trendsport: SUP-Yoga

SUP-Yoga – 7 Gründe, warum du das unbedingt einmal probieren solltest!

*Der Artikel zum Thema SUP-Yoga enthält Amazonlinks* Mehr also nur ein Trendsport: SUP-Yoga Auf ruhigen Gewässern hast du im Sommer bestimmt schon einmal die Leute beim Stand-Up-Paddling (SUP) beobachtet. Oder vielleicht hast du es sogar schon einmal selber ausprobiert! Dann bist du von dieser gar nicht so neuen Sportart bestimmt begeistert.Aber kennst du schon SUP-Yoga? Wenn nicht, solltest du hier unbedingt weiterlesen. Wenn doch, dann natürlich auch. Was passiert beim SUP-Yoga? Sommer, Sonne, Strand ist für viele von uns der Inbegriff von Urlaub und Entspannung. Abschalten vom alltäglichen Stress können wir bei Meditations-Sportarten…

WeiterlesenSUP-Yoga – 7 Gründe, warum du das unbedingt einmal probieren solltest!

Deine Work-Life-Balance: Asana des Monats Mai

Mit dieser Asana bringen wir im Mai unsere Work-Life-Balance ins richtige Gleichgewicht Lieber Yogi, liebe Yogini, Der Mai ist schon ein toller Monat! Die Sonne scheint (meistens), alles grünt und blüht (hoffentlich) und du sprudelst vor lauter Energie (bestimmt!). Das ganz Leben wird von der Fülle und der Lebensfreude draußen in der Natur angesteckt.Und das ist auch ganz prima so. Wichtig ist nur, dass du dabei nicht das richtige Gleichgewicht zwischen Arbeit und Leben - also deine Work-Life-Balance aus den Augen verlierst. Und dabei hilft dir unsere neue Asana des Monats, die Paripurna…

WeiterlesenDeine Work-Life-Balance: Asana des Monats Mai

MindChange Audio-Programme oder: Das Coaching durch den Kopfhörer

*Der Artikel zum Thema MindChange entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit MindVisory* Verändere dein Leben mit den MindChange Audio-Programmen Lieber Yogi, liebe Yogini, wie ist das so bei dir? Hast du nicht auch manchmal das Gefühl, dass du etwas in deinem Leben ändern könntest? Und vor allen Dingen: wärst auch bereit dafür?Wünschst du dir vielleicht einfach eine Form der Entspannung, die dich nebenher noch in irgendeiner Form weiterbringt? Vielleicht hast du dich auf deinem Weg bereits einmal mit dem Begriff Mindchange auseinandergesetzt. Dies beschreibt die Möglichkeit, etwas im Leben zu verändern, in dem man…

WeiterlesenMindChange Audio-Programme oder: Das Coaching durch den Kopfhörer

Happy Baby schenkt Vertrauen – Asana des Monats April

Trauen und Vertrauen Lieber Yogi, liebe Yogini,Bei der Asana des Monats März habe ich dich mit Hilfe der Kobra ermutigt, dass du dein Selbstbewusstsein stärkst und dich etwas traust. Manchmal wird man von den aktuellen Ereignissen einfach überrollt. Denn während ich damals diesen Artikel verfasst habe, begann der Krieg in der Ukraine. Und diese Auseinandersetzung hält uns leider nach wie vor in Atem. Denn die Auswirkungen und die Konsequenzen, die dieser Krieg hat, sind mehr als fatal. Was macht der kluge Yogi, wenn er sich mit einer Situation konfrontiert sieht, die er nicht…

WeiterlesenHappy Baby schenkt Vertrauen – Asana des Monats April

Yoga für Ungelenkige – Von Max und Liz Lowenstein

*Dieser Artikel enthält Amazonlinks* Jeder kann Yoga! Eine typische Aussage, die man immer wieder hört, wenn das Gespräch auf Yoga fällt: "Ich bin einfach viel zu ungelenkig dafür!". Diese Ausrede zählt nun nicht mehr, denn in diesem Buch beweisen die US-amerikanischen Yogaspezialisten Liz und Max Lowenstein, dass Yoga für Ungelenkige kein Problem sein muss. Man muss nur einige Regeln beachten und viel an sich arbeiten. Ich habe mir dieses Buch angeschaut und hier kommt mein Bericht. Die Autoren Max und Liz Lowenstein Bei dem Autorenteam Max und Liz Lowenstein handelt es sich um…

WeiterlesenYoga für Ungelenkige – Von Max und Liz Lowenstein

Die Kobra stärkt dein Selbstbewusstsein – Die Asana des Monats März

Wir stärken unser Selbstbewusstsein Lieber Yogi, liebe Yogini, Im Januar haben wir uns von alten Gewohnheiten verabschiedet. Dadurch waren wir im Februar flexibel genug, um uns nach neuen Wegen umzuschauen. Nun im März werden wir uns in Selbstbewusstsein üben. Denn dieser ganze Entwicklungsprozess, den wir seit Januar durchlaufen haben, hat uns neue Impulse gebracht. Das erinnert mich gerade sehr an das Bild einer Kobra. Sie schläft so lange eingerollt in ihrem Korb, bis sie einen Impuls erhält und nachschauen will, wo diese Flötentöne herkommen. (Das Beispiel des Schlangenbeschwörers hängt ein bisschen. Aber das…

WeiterlesenDie Kobra stärkt dein Selbstbewusstsein – Die Asana des Monats März

Gute Laune leicht gemacht – Wie du negative Gedanken umkehrst!

Es ist gar nicht so schwer mit der guten Laune! Wusstest du, dass du selbst bist für deine Laune zuständig bist? Sehr leicht zerschmettern schlechte Gedanken unser Selbstwertgefühl und unsere Freude am Leben. In beachtenswerter Detektivarbeit finden wir Schwächen und Fehler bei uns, die wir für wahr halten, ohne sie zu hinterfragen. Woher kommen diese Gedanken und antrainierten Glaubenssätze? Wir verspüren Zorn, Begehren, Hoffnungslosigkeit und Abneigung für andere Menschen, Umstände und unerfüllte Wünsche. Unser Ziel muss sein, aus diesem Teufelskreis auszubrechen, die Glaubenssätze umzukehren und negative Gedanken aufzulösen. Wie dies möglich ist, weiß…

WeiterlesenGute Laune leicht gemacht – Wie du negative Gedanken umkehrst!

Flexibel werden und bleiben. Die Asana des Monats Februar 2022

Im Februar wollen wir uns in Flexibilität üben! Lieber Yogi, liebe Yogini, Im Januar habe ich das Motto "Alte Gewohnheiten loslassen" ausgerufen. Aber was hilft uns bei einer solchen Aufgabe? Es ist ja nicht immer leicht, Gewohnheiten, die uns nicht mehr gut tun, zu erkennen. Und uns dann noch von ihnen zu verabschieden. Und etwas neues zu etablieren. Die Antwort ist ganz leicht: Wir müssen flexibel werden - und bleiben! Denn nichts auf dieser Welt ist wirklich ganz fest in Stein gemeißelt. Dabei hilft uns der Wassermann, das beherrschende Sternzeichen des Februar. Dieser…

WeiterlesenFlexibel werden und bleiben. Die Asana des Monats Februar 2022

Achtsamkeit – Viel mehr, als nur ein Trend!

Achtsam leben, denken und tun Ich bin kein Freund von Neujahrsvorsätzen, aber ich suche mir in jedem Jahr ein Motto, das mich in den kommenden zwölf Monaten begleiten soll. Als ich mir Ende letzten Jahres überlegt habe, unter welchem Leitgedanken das kommende Jahr nun stehen könnte, fiel mir ganz spontan Achtsamkeit ein. Und das war mir dann schon ein wenig peinlich. Denn kaum ein Begriff ist inzwischen so abgedroschen und hohl und überstrapaziert, wie dieser - egal ob man das englische Mindfulness verwendet oder halt eben die deutsche Entsprechung. Warum ich diesen Begriff…

WeiterlesenAchtsamkeit – Viel mehr, als nur ein Trend!