Asana des Monats April 2020: Die Reinigungsatmung (Kapalabhati)

Asana des Monats April 2020: Die Reinigungsatmung (Kapalabhati)

Herzlich willkommen zur Asana des Monats April 2020! Ich habe diesmal lange überlegt, auf welche Asana wir uns in diesem Monat konzentrieren sollten. Im Moment erleben wir schwere und sorgenvolle Zeiten. Die Corona-Krise wird uns noch weit über den April hinaus vor etliche Aufgaben stellen. Deswegen fiel meine Wahl diesmal auf die Reinigungsatmung – Kapalabhati. Das ist im Grunde keine Asana, sondern eine Pranayama, eine Atemübung. Sie ist leicht auszuführen und kann uns gerade jetzt unschätzbare Dienste erweisen. Asana des Monats April 2020: Die Reinigungsatmung (Kapalabhati) Wie das Pendel (Asana des Monats März) schenkt uns die Reinigungsatmung viel Energie, aber…

weiterlesen

Die Asana des Monats März 2020: Das Pendel – Einfach mal loslassen!

asana des monats märz

Bitte nicht erschrecken! Ihr seid wirklich auf der Seite von MondYoga gelandet, auch wenn sie jetzt wieder einmal ein wenig anders aussieht. Ich musste auf die Schnelle ein anderes Theme einbauen, weil mir beim alten die Darstellung der Blogartikel nicht gefallen hat. Und bei der Gelegenheit habe ich im Kopfbereich noch ein wunderbares Foto eingebaut, was dem ganzen Auftritt eine ganz andere Optik verleiht. (Das Bild ist übrigens nicht von mir, im Impressum findet ihr einen Hinweis dazu) Aber nun zurück zu Yoga und zu der Asana des Monats. Die Asana des Monats März 2020: Das Pendel Das Pendel ist…

weiterlesen

Asana des Monats Februar 2020: Der Zehentwist samt einer Ergänzung

asana des monats februar

Hallo liebe Yogafreunde,wie ist es euch denn mit der Asana des Monats Januar, der Zehenbalance ergangen? Ich gebe zu, dass auch ich meine Schwierigkeiten mit dieser Yogaübung gehabt habe. Aber ein Yogalehrer hat zu mir einmal gesagt, dass die Asanas, die man nicht mag, viel wichtiger für einen sind. Denn von denen, die man bereits gut beherrscht, lernt man nicht mehr so viel. Aber auch bei der Asana des Monats Februar 2020 wird es wieder um die Beine und die Zehen gehen. Denn dieser Monat steht im Zeichen des Wassermanns und zu diesem Mondzeichen passt die Zehentwist ganz hervorragend.  Asana…

weiterlesen

Asana des Monats Januar 2020: Die Zehenbalance (Malasana)

asana des monats februar

Hallo liebe Yogafreunde!Ich hoffe, ihr seid alle gut ins neue Jahr gekommen! Denn es geht yogamäßig gleich weiter mit der Asana des Monats Januar und ich habe fast ein schlechtes Gewissen. Denn die Zehenbalance ist eine wirklich schwere Yogaübung und ich wette, dass viele von euch Schwierigkeiten mit ihr haben werden. Und mich selbst muss ich leider mit dazu rechnen. Aber es lohnt sich wirklich, sich in diese Haltung hineinzutasten, hineinzuüben. Denn die Zehenbalance in der Hocke dehnt und streckt praktisch alle Bänder, Sehnen und Faszien, die ihr ab der Lendenwirbelsäule auf der Körperrückseite habt. Die Zehenbalance passt gut zum…

weiterlesen

Asana des Monats Dezember 2019: Der Baum (Vrksasana)

Asana des Monats Dezember

Als mir für die Asana des Monats Dezember der Baum in den Sinn kam, habe ich sofort an Tannenbäume und Weihnachtsbäume denken müssen. Diese Yogastellung passt zwar nicht nur zum Zeichen des Schützen, sondern überhaupt sehr gut in den Weihnachtsmonat und die Vorweihnachtszeit. Vielleicht habt ihr auch im Moment viel um die Ohren. Und in dem ganzen Weihnachtstrubel, dem ganzen Kommerz und Klingelingeling kann man schon einmal leicht den Boden unter den Füßen verlieren. Wir laufen Gefahr, aus dem Gleichgewicht, aus der Balance zu kommen und den Überblick zu verlieren. Diese Asana hilft uns, dass wir uns wieder zentrieren und…

weiterlesen

Die Asana des Monats November: Knie- und Schenkelstreckung

asana des monats november

Herzlich willkommen zur Asana des Monats November! Der November steht ja bekanntlich im Zeichen des Skorpions. Und dies ist ein Sternzeichen (oder Mondzeichen), das uns mit den Geheimnissen des Lebens konfrontiert. Sehr mysteriös, sehr geheimnisvoll und das noch zu Beginn der dunklen Jahreszeit! Der Skorpion beeinflusst unsere Sexualorgane, die Nieren, Blase und den Harnleiter. Und dazu passt hervorragend die Knie- und Schenkelstreckung. Die Asana des Monats November: Knie- und Schenkelstreckung (Baddha Konasana) Die Knie- und Schenkelstreckung hat ihre Hauptwirkung auf die inneren Organe und die Oberschenkel. Sie regt die Nierentätigkeit an und hilft bei Unterleibsproblemen bei Frauen UND Männern. Ja…

weiterlesen

Wieder da! Die Asana des Monats Oktober – Diesmal der Twist

Asana des Monats Oktober

Ich hatte es in diesem Artikel bereits angekündigt, dass ich die Kategorie „Asana des Monats“ wieder zum Leben erwecken möchte. Und jetzt ist es soweit: Hier kommt die Asana des Monats Oktober! Ich werde nun jeden Monat (oder vorsichtig ausgedrückt: in jedem Monat, in dem ich dazu komme) eine passende Asana zu dem jeweiligen Sternzeichen vorstellen. Dies soll dazu dienen, einzelne Asanas weiter zu vertiefen oder um deinen Yogaplan zu ergänzen. Die Asana des Monats Oktober: Der Twist Der Oktober steht ganz im Zeichen der Waage. Die Waage stimmt uns einerseits harmonisch, andererseits warten wir auf einen Wechsel, eine Veränderung….

weiterlesen

Die Asana des Monats Mai 2018: Der Brustexpander

asana des monats mai

Hallo liebe Yoga-Freunde! Heute stelle ich euch als Asana des Monats den Brustexpander vor. Diese Asana gehört zu meinen Lieblingsübungen im Yoga, obwohl ich gar nicht sicher bin, ob es sich hierbei um eine klassische Yogaübung handelt. Zumindest habe ich keine Sanskritbezeichnung dafür finden können, wenn ihr mehr wisst, dann immer her mit den Informationen. Aber manchmal geht es gar nicht so sehr um die typischen Stellungen. Entscheidend beim Yoga ist auch immer die Art und Weise, wie man die Asanas ausführt: ruhig, bewusst und mit kontrollierter Atmung. Der Brustexpander öffnet den Brustkorb, lässt euch wieder frei atmen und stärkt…

weiterlesen

Hase (Shashankasana) – Neuvorstellung und die Asana des Monats April

hase asana des monats april

Hallo liebe Yogafreunde! Wie beim letzten Übungsplan versprochen stelle ich euch heute eine neue Asana namens Hase oder Shashankasana vor. Lasst euch bitte nicht von dem Bild abschrecken, diese Asana ist einfacher und bequemer, als sie zunächst (bei einer Gliederpuppe) aussieht. Ich habe sie selbst ganz neu entdeckt und übe sie nun seit fast zwei Wochen fast täglich. Sie ist wirklich eine Wohltat für eine verspannte Nacken- und Schultermuskulatur und tut etwas für unsere Konzentrationsfähigkeit. Wenn euch die momentan grassierende Frühjahrsmüdigkeit übermannen sollte, dann bringt euch diese einfache Asana wieder neuen Schwung! Hase (Shashankasana) – So wird’s gemacht: Begebt euch…

weiterlesen