Knie- und Schenkelstreckung (Baddha Konasana)

Die Knie- und Schenkelstreckung (Baddha Konasana) ist eine wunderbare Asana, mit der du dich auf den Lotussitz vorbereiten kannst. Und nicht nur das, du kannst diese Stellung alternativ einnehmen, wenn dir der Lotus nicht gelingen mag.
Diese Asana steckt voller positiven Wirkungen auf deine inneren Organe, so dass du sie unbedingt lernen solltest. Ein großer Vorteil: Sie ist gar nicht so schwer zu beherrschen!

Die Knie- und Schenkelstreckung – so wird sie ausgeführt:

Knie- und Schenkelstreckung (Baddha Konasana) Die Asana für die inneren Organe

  • Setze dich mit ausgestreckten Beinen gerade auf den Boden.
  • Beuge deine Knie zur Seite und lege die Fußsohlen aneinander.
  • Umfasse deine Zehen und ziehe deine Fußsohlen so weit wie möglich an den Körper heran.
  • Optimal wäre es, wenn du die Fußsohlen bis an den Schritt bringst. Wenn es aber nicht klappt, dann lasse sie an der Stelle, wo es dir noch angenehm ist.
  • Nun versuche, die Knie immer weiter in Richtung Boden zu bekommen, in dem du sie spreizst.
  • Atme während der ganzen Zeit normal und verharre  so fünf bis dreißig Sekunden.
  • Strecke langsam die Beine wieder aus und entspanne dich.
  • Wiederhole diese Asana noch zweimal.

Anmerkung:

  • Wichtig: Überanstrenge dich nicht und gehe nicht bis zu deiner Schmerzgrenze.
  • Lasse dich nicht entmutigen, wenn es deine Knie nicht bis zum Boden schaffen. (Ich kann es auch nicht!)
  • Wenn deine Knie irgendwo in der Luft hängen bleiben, stütze sie mit einem Polster (Kissen, Yogablock etc. ) ab.
  • Umfasse deine  Zehen ganz fest, damit sie nicht abrutschen.
  • Versuche, während des Verharrens zu entspannen.
  • Diese Asana kann anstrengend sein, aber du solltest nicht aufgeben.

Die Knie- und Schenkelstreckung ist gut für:

  • Erleichterung bei Blasen- und Prostatabeschwerden
  • Anregung der Nierentätigkeit
  • Festigung und Reduzierung der Innenschenkel
  • Erfrischung von müden Beinen
  • Frauen zur Geburtsvorbereitung
  • Anregung der Funktion der Eierstöcke und für eine regelmäßige Menstruation
  • Schmerzerleichterung bei Ischias.

Kontraindikationen

Bei Knieproblemen oder Schmerzen in der Leistengegend solltest du unbedingt Polster unter deine Knie legen.
Sei bitte vorsichtig, wenn du dich im letzten Drittel der Schwangerschaft befindest!

Im Zweifelsfall frage immer deinen Arzt oder Therapeuten.

Knie- und Schenkelstreckung (Baddha Konasana) Eine wichtige Asana für die inneren Organe

Alle Fotos: Die Knie- und Schenkelstreckung (Baddha Konasana) ©mondyoga.de
Text: Die Knie- und Schenkelstreckung (Baddha Konasana) ©mondyoga.de

Zuletzt bearbeitet vor/am

Zusammenfassung
Die Knie- und Schenkelstreckung (Baddha Konasana)
Artikel Name
Die Knie- und Schenkelstreckung (Baddha Konasana)
Beschreibung
Knie- und Schenkelstreckung (Baddha Konasana) ist die Asana für die inneren Organe. Sie bringt Erleichterung bei Beschwerden an Blase, Prostata und Ischias
Autor

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen