Knie- und Schenkelstreckung (Baddha Konasana)

knie- und schenkelstreckung
Knie- und Schenkelstreckung (Baddha Konasana)

Ausführung:

  • Setze dich mit ausgestreckten Beinen gerade auf den Boden.
  • Beuge deine Knie zur Seite und lege  die Fußsohlen aneinander.
  • Umfasse deine  Zehen und ziehe deine Fußsohlen so weit wie möglich an den Körper heran (optimal wäre bis zum Schritt).
  • Nun versuche, die Knie immer weiter in Richtung Boden zu bekommen, in dem du sie spreizest.
  • Atme während der ganzen Zeit normal und verharre  so 5-30 Sekunden.
  • Strecke  langsam die Beine wieder aus und entspanne dich.
  • Wiederhole diese Asana zweimal.

Anmerkung:

  • Wichtig: Überanstrenge dich nicht und gehe  nicht bis zu deiner Schmerzgrenze.
  • Lasse dich nicht entmutigen, wenn es deine Knie nicht bis zum Boden schaffen. (Ich kann es auch nicht!)
  • Umfasse deine  Zehen ganz fest, damit sie nicht abrutschen.
  • Versuche, während des Verharrens zu entspannen.
  • Dies ist eine sehr anstrengende, aber sehr wichtige Asana.

Eine Asana für:

  • Erleichterung bei Blasen- und Prostatabeschwerden
  • Anregung der Nierentätigkeit
  • Festigung und Reduzierung der Innenschenkel
  • Erfrischung von müden Beinen
  • Frauen, zur Geburtsvorbereitung
  • Anregung der Funktion der Eierstöcke und für eine regelmäßige Menstruation
  • Schmerzerleichterung bei Ischias.
Foto: Knie- und Schenkelstreckung (Baddha Konasana) ©mondyoga.de
Text: Knie- und Schenkelstreckung (Baddha Konasana) ©mondyoga.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.