Beinüberschlag – Krokodil (Nakara Asana)

Beinüberschlag für Krebsneumond im juli
Beinüberschlag – Krokodil (Nakara Asana)

Ausführung:

  • Lege dich bequem auf den Rücken, die Arme zur Seite gestreckt.
  • Hebe langsam dein linkes Bein, bis es senkrecht nach oben zeigt.
    Dabei muss das Bein durchgestreckt sein. (Figur 1)
  • Führe  dieses Bein über deinen Körper nach rechts und versuche, mit dem Fuß auf der rechten Seite den Boden zu berühren. (Figur 2)
  • Wichtig ist, dass deine beiden Schultern fest auf dem Boden bleiben.
  • Wenn du Bein in der dir möglichen Position gebracht hast drehe deinen Kopf auf die linke Seite.
  • Bleibe  in dieser Stellung 5-30 Sekunden.
  • Hebe dein  Bein wieder langsam nach oben und kehre zurück zur Ausgangsstellung.
  • Wiederhole diese Asana mit dem rechten Bein.
  • Wiederhole diese Asana zweimal, aber diesmal mit beiden Beinen parallel. (Figur 3)

Anmerkung:

  • Achte  auf ausreichend Platz
  • Du darfst dir gerne ein paar Polster oder Kissen herrichten, auf denen du dein Bein bequem ablegen kannst.
  • Während du dein Bein auf die andere Seite bringst, bleibt dein Körper fest auf dem Boden liegen.
    Achte  besonders auf deine Schultern.
  • Drehe deinen Kopf immer in die entgegengesetzte Richtung.

Eine Asana für:

  • Abbau von Fettpolstern
  • Sanfte Massage von Leber, Bauchspeicheldrüse und Milz
  • Förderung der Verdauung und Erleichterung bei Gastritis
  • Festigung und Formung der Unterleibsorgane
  • Abbau von Stauungen im unteren Teil des Rückens und Hüfte.
Foto: Beinüberschlag – Krokodil (Nakara Asana) ©mondyoga.de
Text: Beinüberschlag – Krokodil (Nakara Asana) ©mondyoga.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.