Der Löwe (Simhasana) – Sei ein wildes Tier!

Zuletzt bearbeitet vor/am

Der Löwe - Simhasana
In jedem von uns steckt mehr oder weniger ein wildes Tier, dass immer wieder zum Vorschein kommen will. Die Asana „Der Löwe“ hilft dir, diesen Aspekt deines Sein zu würdigen und ihm die nötige Freiheit zu bewilligen.
Danach wird die Bestie wieder zu einem schnurrenden Kätzchen werden.

Der Löwe – so wird er ausgeführt

Der Löwe (Simhasana) - Hilft gegen erste Fältchen und gegen Doppelkinn und entspannt das Gesicht

  • Knie dich im „Japanischen Diamantsitz“ hin, die Hände ruhen entspannt mit den Handflächen nach unten auf deinen Schenkeln.
  • Spreize deine Finger und lasse  sie langsam nach vorn gleiten, bis die Fingerspitzen den Boden berühren.
  • Beuge nun deinen Körper nach vorne, das Gesäß von den Fersen hoch, die Arme sind ausgestreckt.
  • Reiße deine Augen auf.
  • Strecke so weit wie möglich deine Zunge heraus und versuche, mit der Zunge dein Kinn zu berühren.
  • Spanne alle Muskeln des Gesichts an.
  • Verharre  so zehn Sekunden
  • Gehen wieder langsam zurück in die Ausgangsposition und entspanne dich.
  • Wiederhole die gesamte Asana noch zweimal.

Anmerkung:

  • Vergesse niemals: Du bist ein wirklich wilder Löwe!
  • Wenn du lachen musst, dann lache  (nicht auf die Zunge beißen!)
  • Störe dich nicht an dem Gefühl, einen Knebel im Mund zu haben. Das verschwindet mit der Zeit.
  • Diese Übung wirkt auf dich vielleicht albern. Aber tatsächlich gehört sie zu den grundlegenden Asanas im Yoga.
  • Kinder haben mit dem Löwen richtig viel Spaß!

Der Löwe ist eine Asana für:

  • Entspannung des Gesichts
  • Festigung der Muskulatur des Nackens, des Rachens und des Gesichts
  • Verminderung des Doppelkinns
  • Fördert die Durchblutung des Gesichts
  • Erleichterung bei Halsschmerzen
  • Entspannt und macht gute Laune

Kontraindikationen:

Wenn dir in der Haltung vom Japanischen Diamantsitz die Knie weh tun, kannst du dich auch auf einen Stuhl setzen oder in den Lotussitz gehen.
Möglicherweise tut dir diese Übung nicht so gut, wenn du gerade an Kopfschmerzen oder gar Migräne leidest.

Ansonsten sind mir für diese Asana keine Kontraindikationen bekannt. Im Zweifelsfall solltest du aber immer deinen Arzt oder Therapeuten befragen. Der Löwe - Simhasana

Alle Fotos: Der Löwe (Simhasana) – Sei ein wildes Tier! ©mondyoga.de
Text: Der Löwe (Simhasana) – Sei ein wildes Tier! @mondyoga.de
Zusammenfassung
Der Löwe (Simhasana) - Sei ein wildes Tier!
Artikel Name
Der Löwe (Simhasana) - Sei ein wildes Tier!
Beschreibung
Die Asana der Löwe oder Simhasana lockert die Gesichtsmuskulatur, löst innere Anspannung auf und kann Falten vorbeugen. Außerdem sorgt sie für gute Laune und zaubert uns ein Lachen ins Gesicht.
Autor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.