Japanischer Diamantsitz eine Variation von Virasana
 

Der Japanische Diamantsitz ist eine Vorstufe und Vorbereitung für die Asana Sitzender Held .
Diese Asana kann aber auch gut für sich alleine stehen und ist eine Alternative, wenn du den sitzenden Helden nicht gut ausführen kannst oder magst.

Der Japanische Diamantsitz – so wird er ausgeführt:

Japanischer Diamantsitz - Erste Hilfe bei schweren Beinen

  • Knie dich aufrecht mit geschlossenen Füßen auf den Boden, die Zehenspitzen zeigen dabei nach hinten.
  • Setze dich langsam und vorsichtig auf deine Fersen.
  • Versuchen, dich bei jedem Ausatmen mehr zu entspannen. Dabei sollte dein gesamtes Gewicht auf den Fersen liegen.
  • Halte deinen Rücken absolut gerade und atmen normal weiter.
  • Legen deine Hände nebeneinander auf die Schenkel.
  • Wiederhole diese Übung noch zweimal.
  • Variation: Du kannst diese Haltung wunderbar nutzen und vertiefen, indem du nun den Berg (Tadasana) ausführst.

Anmerkung:

  • Achte bei dieser Asana unbedingt darauf, den Rücken gerade zu halten!
  • Nehme tagsüber so oft, wie es dir möglich ist, diese Stellung ein. Du brauchst für die Ausführung eigentlich nichts, als eine weiche Unterlage. (Bitte ziehe vorher die Schuhe aus!)
    Denn das Sitzen auf Stühlen ist eigentlich Gift für unseren Rücken und für unsere Beine. Nach dieser Asana wirst du dich wieder frischer und konzentrierter fühlen.

Der Japanische Diamantsitz ist eine Asana für:

  • Entspannung der Fußknöchel, des gesamten Fußes, besonders des Spanns
  • Dehnung der Vorderseite der Oberschenkel
  • Sorgt für biegsame Kniegelenke
  • Trainiert eine aufrechte Körperhaltung
  • Eine Wohltat bei leichten Krampfadern und müden Beine zur Beruhigung.

Kontraindikationen:

Wenn du Probleme mit den Kniegelenken hast, ist diese Asana leider nicht für dich geeignet. Auch bei Wassereinlagerungen in den Fußknöcheln solltest du sie besser nicht ausführen.
Diese Asana eignet sich auch, wenn du gerade schwanger bist. Vorausgesetzt, du bist noch von Wassereinlagerungen verschont.

Im Zweifelsfall frage bitte immer deinen Arzt oder Therapeuten.

Japanischer Diamantsitz eine Variation von Virasana

Alle Fotos: Der Japanische Diamantsitz (eine Variation von Virasana) ©mondyoga.de
Text: Der Japanische Diamantsitz (eine Variation von Virasana) ©mondyoga.de

Zuletzt bearbeitet vor/am

Zusammenfassung
Der Japanische Diamantsitz (eine Variation von Virasana)
Artikel Name
Der Japanische Diamantsitz (eine Variation von Virasana)
Beschreibung
Der Japanische Diamantsitz der als Vorstufe des Sitzenden Held gilt, dehnt die Muskeln der Oberschenkel und entspannt die Füße
Autor

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen