Der Querbalken (Parighasana) schenkt einen flachen Bauch

Zuletzt bearbeitet vor/am

Der Querbalken (Parighasana) schenkt einen flachen Bauch

Der Querbalken ist eine ganz ähnliche Asana, wie das Dreieck. Aber er unterscheidet sich dennoch ein wenig in seiner Wirkung. Das schöne an dieser Yogaübung ist, dass auch Anfänger schon relativ schnell Erfolge mit ihr haben werden. 
Egal, ob du nun erst am Anfang stehst oder dich schon zu den fortgeschrittenen Yogis zählen kannst, solltest du den Querbalken in deine Yogaroutine mit aufnehmen.  

Der Querbalken – so wird er ausgeführt:

Der Querbalken (Parighasana) schenkt uns einen flachen Bauch und schoene Beine

  • Knie dich mit geradem Rücken und geschlossenen Beinen auf den Boden. Die Unterlage sollte weich, aber nicht zu weich sein.
  • Strecke das rechte Bein gerade und gestreckt zur rechten Seite.
  • Hebe die Arme in einem rechten Winkel zur Seite. (Figur 1)
  • Nun beuge deinen Oberkörper nach rechts und lasse das rechte Ohr auf dem rechten Arm ruhen.
  • Langsam hebst du nun den linken Arm über den Kopf und versuche, ihn bis zu deiner rechten Hand zu bringen, so dass sich die Handflächen möglichst berühren. (Figur 2)
  • Blicke geradeaus nach vorne, zwischen deinen Armen hindurch.
  • Atme normal.
  • Bleibe  fünf bis dreißig Sekunden in dieser Position und komme dann zur Ausgangsstellung zurück.
  • Wiederhole die Asana auf der linken Seite.
  • Wiederhole  die gesamte Asana noch zweimal.

Anmerkung:

  • Beuge dich nicht nach vorne, sondern von der Taille aus zur Seite.
  • Versuche ohne Gewaltanwendung zu üben, der Idealposition wirst du mit der Zeit immer näher kommen.
  • Schließe während nicht die Augen, wenn du die Beugung einnimmst. Es besteht die Gefahr, dass du das Gleichgewicht verlierst.
  • Vergesse nicht zu atmen (und zu lächeln!)

Der Querbalken ist eine Asana für:

  • Eine flache Magengegend
  • Straffung und Formung der Innenseite der Schenkel
  • Erleichterung bei einem steifen Rücken
  • Streckung des Beckens
  • Anregung der Unterleibsorgane
  • Schöne Knöchel

Kontraindikationen:

Wenn du Probleme mit den Knien hast, könntest du versuchen, die Asana auf einem Hocker auszuführen.

Menschen mit Magenproblemen oder Schmerzen im Lendenwirbelbereich sollten diese Übung nicht ausführen.

Im Zweifelsfall frage bitte immer deinen Arzt oder Therapeuten.

Der Querbalken

Alle Fotos: Der Querbalken (Parighasana) schenkt einen flachen Bauch ©mondyoga.de
Text: Der Querbalken (Parighasana) schenkt einen flachen Bauch ©mondyoga.de
Zusammenfassung
Der Querbalken (Parighasana) schenkt einen flachen Bauch
Artikel Name
Der Querbalken (Parighasana) schenkt einen flachen Bauch
Beschreibung
Der Querbalken oder Paraighasana streckt und formt sanft die Schenkel und schenkt uns einen flachen Bauch, schöne Beine und eine schmale Taille
Autor