Der Querbalken (Paraighasana)

Zuletzt bearbeitet vor/am

querbalken
Der Querbalken (Paraighasana)

Der Querbalken – Die Ausführung:

  • Knie dich mit geradem Rücken und geschlossenen Beinen auf den Boden.
  • Strecke  das rechte Bein gerade und gestreckt auf die rechte Seite.
  • Hebe die Arme in einem rechten Winkel zur Seite. (Figur 1)
  • Nun beuge den Körper nach rechts und lassen das rechte Ohr auf dem rechten Arm ruhen.
  • Langsam hebst du nun den linken Arm über den Kopf und versuche, ihn bis zu deiner rechten Hand zu bringen, so dass sich die Handflächen möglichst berühren. (Figur 2)
  • Blicke geradeaus nach vorne, zwischen deinen Armen hindurch.
  • Atme normal.
  • Bleibe  5-30 Sekunden in dieser Position und kommen dann zur Ausgangsstellung zurück.
  • Wiederhole die Asana auf der linken Seite.
  • Wiederholen Sie die gesamte Asana noch zweimal.

Anmerkung:

  • Beuge dich nicht nach vorne, sondern von der Taille aus zur Seite.
  • Versuche, ohne Gewaltanwendung zu üben, der Idealposition wirst du mit der Zeit immer näher kommen.

Eine Asana für:

  • Eine flache Magengegend
  • Straffung und Formung der Innenseite der Schenkel
  • Erleichterung bei einem steifen Rücken
  • Streckung des Beckens
  • Anregung der Unterleibsorgane
  • Schöne Knöchel

Diese Asana ist nicht geeignet für

  • Menschen mit Magenproblemen
  • Bei Problemen im Lendenwirbelbereich
  • Bei Knieproblemen
Foto: Der Querbalken (Paraighasana) ©mondyoga.de
Text: Der Querbalken (Paraighasana) ©mondyoga.de
Summary
Der Querbalken (Paraighasana)
Article Name
Der Querbalken (Paraighasana)
Description
Querbalken oder Paraighasana streckt und formt sanft die Schenkel und schenkt uns einen flachen Bauch und eine schöne Taille
Author