Hase (Shashankasana)

Hase (Shashankasana)
Hase (Shashankasana)

Ausführung: 

  • Begebe dich in den Vierfüßlerstand
  • Senke deinen Kopf zum Boden, balanciere dich dabei so aus, dass dieser mit deinen Beinen dein Gewicht trägt
  • Führe deine Arme nach hinten zum Rücken und verschränke die Hände
  • Nun schiebst du die Arme so weit wie möglich nach oben zur Decke
  • Bleibe in dieser Stellung 10 Sekunden
  • Nehme langsam die Arme wieder zurück zum Boden und richte dich langsam wieder auf, so dass du auf die Knie zum Sitzen kommst.
  • Wiederhole diese Asana noch zwei Mal

Anmerkung:

  • Achte darauf, dass dein Mittelscheitel bequem auf einer weichen Unterlage aufliegt
  • Bewege die Arme nur so weit nach hinten und nach oben, wie es geht. Wenn du Probleme mit den Schultern hast, kannst du auch – anstatt die Hände zu verschränken – sie mit einem Tuch halten
  • Nach dieser Asana tut es gut, in die Stellung des Zusammengerollten Blatts zu gehen.
  • Solltest du Probleme mit dem Blutdruck (besonders hoher Blutdruck) solltest du diese Asana nur nach Absprache mit deinem Arzt machen!

Eine Asana für:

  • Öffnung des Brustkorbs
  • Bewegliche Schultergelenke
  • Stärkung des Nackens
  • Förderung der Konzentration
  • Als Vorbereitung auf den Kopfstand
Foto: Hase (Shashankasana) ©mondyoga.de
Text: Hase (Shashankasana) ©mondyoga.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.