Der Stuhl (Utkatasana) – Stärkt deinen Willen und deine Beine

Dieser Artikel wurde zuletzt geändert am/vor 5 Monaten

Der Stuhl (Utkasana) - Stärkt den Willen und die Beine
Der Stuhl oder: Die wilde Haltung

Der Stuhl oder Utkasana gehört zu den Asanas, die du wirklich unbedingt lernen solltest – auch wenn sie dir am Anfang ein wenig schwer fällt. Tatsächlich es gibt nur wenige Yogaübungen, die so umfassend beinahe den kompletten Körper stärken, wie diese Yogastellung. Und sie trainiert nicht nur den Körper, sondern auch den Geist! Denn sie schenkt dir eine große Portion Durchhaltevermögen und einen starken Willen.
Die Sanskritbezeichnung Utkatasana bedeutet wörtlich übersetzt: wilde Haltung. Denn sie entfacht ein wahres inneres Feuer an Kraft in dir.

Der Stuhl Utkatasana – So wird er ausgeführt

Der Stuhl (Utkasana) - Stärkt deinen Willen und deine Beine
  • Stelle dich aufrecht hin und nehme die Berghaltung ein
  • Die Füße stehen hüftbreit auseinander
  • Deine Knie sind parallel zueinander
  • Atme ein und strecke die Arme nach oben, so dass sie sich links und rechts neben den Ohren befinden
  • Beim nächsten Ausatmen senkst du das Gesäß langsam nach unten, so als wolltest du dich auf einen Stuhl setzen.
  • Gehe soweit in die Haltung, wie es dir gerade noch angenehm ist.
  • Dein Rücken bleibt gerade, die Bauchmuskeln sind aktiviert und die Schultern bleiben unten
  • Deine Atmung ist ruhig und gleichmäßig
  • Bleibe fünf bis zwanzig Sekunden in dieser Stellung
  • Beim nächsten Einatmung gehe wieder mit geradem Rücken nach oben, senke die Arme und entspanne dich
  • Wiederhole diese Asana noch zweimal

Anmerkung zu dieser Asana:

  • Es ist ganz wichtig, dass deine Füße und deine Knie parallel zueinander sind. Wenn dir das schwer fällt, benutze als Abstandhalter einen Yogablock zwischen den Füßen und klemme einen Softball zwischen deine Knie.
  • Achte darauf, dass sich dein Kopf zwischen den Armen befindet und dass du nicht automatisch die Schultern hochziehst
  • Dein Blick geht entweder geradeaus oder hoch zu deinen Händen
  • Halte deinen Rücken gerade
  • Wenn du kein leichtes Brennen in den Bauchmuskeln spürst, machst du etwas falsch
  • Schließe nicht die Augen, dir könnte schwindlig werden.
  • Der Stuhl ist eine super Vorbereitung für die Zehenbalance (Malasana)

Der Stuhl ist eine Asana für:

  • Stärkt die Oberschenkel
  • Stärkt den Willen und das Durchhaltevermögen
  • Kräftigt die Körpermitte, besonders die Bauchmuskulatur
  • Dehnt die Archillessehnen und die Waden
  • Regt den Kreislauf an

Kontraindikationen für die Asana „Der Stuhl“:

Bei Problemen mit den Kniegelenken solltest du diese Asana nicht ausführen. Das gilt auch bei einer akuten Reizung des Ischias und Schmerzen im unteren Rücken. Vorsicht bitte auch bei Schulterschmerzen, Bandscheiben und während der Schwangerschaft.

Im Zweifelsfall frage bitte immer deinen Arzt oder Therapeuten.

 


Zusammenfassung
Der Stuhl (Utkatasana) - Stärkt deinen Willen und deine Beine
Artikel Name
Der Stuhl (Utkatasana) - Stärkt deinen Willen und deine Beine
Beschreibung
Der Stuhl oder Utkatasana ist eine Asana, die nicht nur deine Beine, besonders die Oberschenkel stärkt. Sie stärkt auch deine Bauchmuskeln und deinen Willen und Durchhaltevermögen.
Autor