Christopher Street Day in Miltenberg: Mein Monatsglück im Juni

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Persönliches
  • Beitrags-Kommentare:3 Kommentare
  • Lesedauer:6 min Lesezeit
  • Beitrag zuletzt geändert am:30. Juni 2024

*Der Artikel zum Thema Christopher Street Day in Miltenberg enthält Amazonlinks*


Christopher Street Day in Miltenberg: Mein Monatsglück im Juni
Nicht nur der Christopher Street Day in Miltenberg war bunt!

„Liebe verdient Respekt!“
Ende der 90er Jahre stolperte ich in Köln über den Christopher Street Day. Inmitten dieses bunten und fröhlichen Festes entdeckte ich den oben genannten Slogan. Und seitdem ist er mir nicht mehr aus dem Kopf gegangen. Der CSD – wie dieser Tag auch abgekürzt wird – hat einen dramatischen Hintergrund und richtet sich nicht in erster Linie an Heterosexuelle. Aber egal, wer wen liebt: Respekt und Toleranz gehen uns alle an.
Immer.

Auch Yogis und Yoginis. 

Christopher Street Day in Miltenberg 2024

Christopher Street Day in Miltenberg
Die Omas gegen Rechts auf dem Christopher Street Day in Miltenberg

In New York, Berlin oder Köln sind LGBTQ-Events vielleicht nichts Besonderes. Aber in einer unterfränkischen Kreisstadt ist das schon bemerkenswert. Besonders wenn dann 200 Menschen durch die historische Innenstadt ziehen und bunte Fahnen schwenken. Und ich war natürlich mit den Omas Gegen Rechts dabei.

christopher street day in miltenberg

Bei der  Abschlusskundgebung noch einmal auf die Probleme hingewiesen, mit denen LGBTQ-Betroffene zu kämpfen haben. Aufgrund des allgemeinen Rechtsrucks müssen sie sich mit deutlich mehr Mobbing auseinandersetzen als noch vor einigen Jahren.

Mitten in Miltenberg
Suchbild: Wo ist die Sabiene? (Ringelshirt und Sonnenbrille!)

Unterm Strich stellt dieses Highlight mein perfektes Monatsglück im Juni!
Aber es gab noch mehr!

Farbe bekennen im neuen Gästezimmer

Nicht ganz so bunt wie beim CSD in Miltenberg, aber dennoch farbig ging es bei mir an einem familien- und ehemannlosen Wochenende zu. Mit einem neuen Anstrich habe ich die letzten Artefakte einer jugendlichen Wohnraumgestaltung beseitigt, die mein Sohn sich vor Jahren hat einfallen lassen. Das wird auch unsere Gäste freuen. Denn jahrelang war dieser Raum einfach nicht besonders schön. Jetzt fehlen nur noch ein neuer Lampenschirm und ein Kallax.
Ein großer Kallax!
In Weiß.

Fertig
Endstand

To be continued!

Verbrecherjagd mit Chipolo

Im März wurde mir im schönen Basel mein Portemonnaie gestohlen.
Das ist natürlich sehr ärgerlich. Denn nicht nur mein Bargeld war weg, sondern auch alle Bankkarten, Ausweise und so mehr. Und als Diebstahlopfer fühlt man sich wirklich nicht so besonders gut.
Jetzt hat mir mein Sohn ein Chipolo geschenkt.

mein chipolo
Mein Chipolo

Diese kleine Plastikkarte enthält einen Chip, mit dem ich mich über eine App verbinden kann. Damit kann das Gerät ziemlich genau geortet werden. Und es passt in jedes handelsübliche Portemonnaie oder Handtasche.
Ehrlich gesagt habe ich am Anfang dagegen gesträubt.
Aber im Moment gerate ich sehr in Panik, wenn ich mein Portemonnaie nicht auf Anhieb finden kann. Und da freue ich mich natürlich über jede Hilfe.
Diese Gadgets gibt es in verschiedenen Ausführungen, zum Beispiel hier bei Amazon.

Allerdings bezweifle ich, dass es Sinn macht, einem Dieb mit Hilfe der App hinterherzulaufen.

Berühmte letzte Worte

Wie hat dir mein Monatsglück gefallen?
Hast du schon mal einen Christopher Street Day besucht? Erzähle doch mal!
Und wärst du mit mir auf diese Veranstaltung mitgegangen?
Ich bin neugierig!
Wenn du auch einen Monatsrückblick schreibst, dann verlinke ihn gerne in einem Kommentar. Ich besuche dich dann einmal bei Gelegenheit (Manchmal müssen meine Leser auf Gegenbesuche ein bisschen länger warten.

Der nächste Artikel wird ein ganz typischer Yoga-Artikel sein.
Also bleib mir treu!


Text: Christopher Street Day in Miltenberg: Mein Monatsglück im Juni ©mondyoga.de
Alle Fotos: Christopher Street Day in Miltenberg: Mein Monatsglück im Juni ©mondyoga.de teilweise unter Verwendung eines kostenlosen Stockfotos von Canva.com

Zusammenfassung
Christopher Street Day in Miltenberg: Mein Monatsglück im Juni
Artikel Name
Christopher Street Day in Miltenberg: Mein Monatsglück im Juni
Beschreibung
Der Christopher Street Day in Miltenberg war mein Highlight des Monats Juni. Bunt ging es aber weiter mit dem Streichen von Wänden und einem Chipolo
Autor

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

  1. Romy

    Ich habe noch keine Veranstaltung davon besucht, sie finden hier nicht wirklich statt, nur in den Großstätten. Aber die Idee dahinter gefällt mir. LG Romy

    1. Sabiene

      @Romy: Ich kenne den CSD auch nur von Großstädten. Die Veranstalter hatten Mut.
      LG
      Sabiene

  2. Queen All

    Von solchen Veranstaltungen bekomme ich immer erst hinterher etwas mit. Hier lebe ich ein bisschen hinterm Mond – eigentlich nur auf dem Land. Ich finde es aber klasse, dass der CSD an immer mehr Orten gefeiert wird.
    Ich würde bei der Wand ja eindeutig auf Petrol tippen – eine meiner Lieblingsfarben und aktuell auch der perfekte Nagellack fürs Sommerglück! Ich drücke dir die Daumen, dass der Ortungschip nie zum Einsatz kommen muss. Was für ein Monats-Unglück 😏
    Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar