So arbeitet ihr mit dem Mondkalender von MondYoga – Meine Tipps

mondkalender von mondyoga

Ich werde von euch immer wieder gefragt, wie das Arbeiten mit dem Mondkalender von MondYoga überhaupt gedacht ist. Es wurde zum Beispiel gefragt, wie lange eine Yogasitzung überhaupt dauern sollte. Oder ihr wolltet wissen, ob ihr dabei alle Asanas des jeweiligen Mondzeichens üben müsst. Auch über die Einbindung der Asana des Monats gab es einige Unklarheiten. Mit diesem Artikel möchte ich Licht ins (MondYoga-) Dunkel bringen, besonders für diejenigen unter euch, die gerade frisch auf meinem Yogablog gelandet sind. Grundsätzliches zu einer Yogasitzung Wie oft und wie lange und wie viele Asanas ihr übt, bleibt im Prinzip euch selbst überlassen….

weiterlesen

Geschenke für Yogis und Yoginis – Nicht nur zur Weihnachtszeit

geschenke fuer yogis und yoginis - Geschenke für Yogis und Yoginis - Nicht nur zur Weihnachtszeit

Wir Yogafreunde sind ja ein genügsames Völkchen! Zu unserem Glück brauchen wir nicht mehr als ein bisschen Platz für unsere Yogamatte. Und zur Not geben wir uns sogar mit einem Teppich zufrieden. Trotzdem gibt es eine Menge von kleinen oder großen Hilfsmitteln, über die wir uns freuen würden. Falls ihr also ein paar Geschenktipps für euch selbst oder für eure yogabegeisterten Freunde oder Verwandte sucht, dann schaut euch doch mal die folgenden Tipps für Geschenke für Yogis und Yoginis an! Geschenke für Yogis und Yoginis – Nicht nur zur Weihnachtszeit Der Markt ist ja voller Zubehör für Yoga und das…

weiterlesen

Das Boot – Der Neuzugang bei den Asanas auf MondYoga

Das Boot (Paripurna Navasana)

Ich habe ja versprochen, dass ich ein paar neue Asanas vorbereitet habe. Und hier – taratataa – kommt das Boot oder Paripurna Navasana, wie diese Asana im Sanskrit heißt. Diese Asana war auch bislang für mich neu. Ich bin bislang in noch keinem Yogakurs gewesen, in dem sie gelehrt wurde. Dabei gehört sie tatsächlich auch zu den bekannteren Yogaübungen. Das Boot – Der Neuzugang bei den Asanas auf MondYoga Das Boot ist ein wahrer Alleskönner, ähnlich wie die Kerze oder der Kopfstand. Aber da sie von dir den kompletten Körpereinsatz fordert, ist sie gar nicht so leicht, wie du vielleicht…

weiterlesen

Neues von MondYoga! Relaunch, Design, Newsletter, Instagram …

neues von mondyoga

In diesem Artikel wird es einmal nicht um das große Spektrum rund um Yoga gehen. Ich stelle euch keine neuen Asanas vor und ein MondKalender ist auch noch nicht an der Reihe. Heute geht es um diese Seite oder Blog oder Projekt. Denn es gibt viel Neues von MondYoga zu berichten! Neues von MondYoga   Diesen Blog gibt es seit 2010, aber MondYoga als Seite existiert schon viel länger! Jetzt war es einmal höchste Zeit, hier feucht durchzuwischen. Und ich glühe fast vor Stolz auf das Ergebnis. Relaunch von MondYoga Wenn du hier schon länger mitliest, dann erinnerst du dich…

weiterlesen

Meditieren lernen: 7 Tipps für Anfänger und Fortgeschrittene

meditieren lernen

Wenn man sich mit Yoga beschäftigt, kommt man um das Thema Meditation nicht vorbei. Denn die hauptsächlich körperliche Wirkung der einzelnen Asanas gehen Hand in Hand mit der absoluten Entspannung, die uns eine meditative Tiefenentspannung schenken kann. Und ganz selbstverständlich werden in den meisten Yoga-Kursen auch kleinere und größere Meditationen eingebaut. Meditation hat viele Gesichter. Ihr kennt vielleicht die klassische Variante oder aber auch geführte Meditationen. Es gibt aber auch eine Art „natürliche Meditation“, die wir ganz unbewusst praktizieren, wenn wir etwas ohne Ablenkung tun. Zum Beispiel beim Malen, Spazierengehen oder auch beim Geschirrspülen. Ich will euch heute ein paar…

weiterlesen

Abnehmen mit Yoga – Die besten Tipps und Asanas für eine schlanke Linie

Abnehmen mit Yoga - Geht das überhaupt?

Abnehmen mit Yoga! Die Möglichkeit, mit Hilfe von Yogaübungen Gewicht zu verlieren, wird vielleicht bei manchen Leuten ein müdes Lächeln hervorzaubern. Besonders Zeitgenossen, die für einen Marathon trainieren oder täglich im Fitnessstudio bis zum Umfallen trainieren, werden darüber nur den Kopf schütteln, wenn ihr darüber sprecht. Und ganz oberflächlich betrachtet, haben sie mit ihren Zweifeln sogar Recht. Zumindest ein bisschen. Denn abgesehen von Power Yoga oder Bikram Yoga verbrennt ihr mit Yoga nicht allzu viel Kalorien. Nach einer Stunde Hatha Yoga habt ihr vielleicht um die 300 Kalorien verbraten und das scheint nicht besonders viel zu sein. Aber wer will…

weiterlesen

Yoga in der Schwangerschaft: Tipps und Tricks für Mamas mit Babybauch

yoga in der schwangerschaft

Egal, ob ihr seit Jahren Yoga praktiziert oder noch ein kompletter Neuling seid: Yoga ist in der Schwangerschaft eine ganz feine Sache! Yoga lässt Ruhe in euch einkehren, ihr könnt Klarheit über eure Gefühlswelt bekommen und eventuelle Sorgen und Ängste abbauen. Die Ruhe, die ihr bei den Asanas empfindet, wirkt sich zudem positiv auf das kleine Leben in euch aus. Yoga in der Schwangerschaft kann euch helfen, euren Körper während der nächsten Monate und über die Entbindung hinaus zu stärken. Es erleichtert körperliche Beschwerden, wie Rückenschmerzen, Verspannungen im Nacken-Schulter-Bereich und schwere Beine. Natürlich müsst ihr in der Schwangerschaft auch einiges…

weiterlesen

Der Sonnengruß – Surya Namaskar – für Anfänger und Fortgeschrittene

der Sonnengruß

Könnt ihr euch noch ein meinen letzten Artikel erinnern? Er ist schon ein bisschen länger her. Aber damals habe ich euch zwei neue Asanas vorgestellt, die wir für den Sonnengruß brauchen. Und dabei habe ich euch versprochen, dass ich euch demnächst zeigen werde, wie diese Übung geht. Dieses „demnächst“ hat leider aus den verschiedensten Gründen ein wenig länger gedauert. Aber nun ist es soweit. Heute lernen wir eine der wichtigsten und praktischsten Übungen im Yoga! Der Sonnengruß – Surya Namaskar Der Sonnengruß oder auch Sonnengebet besteht aus 12 (bzw. 13, wenn man die Grundstellung mitrechnet) Asanas, die in einer festgelegten…

weiterlesen

Hund und Krieger – Mondyoga bekommt Zuwachs!

hund und krieger

Mein monatlicher Beitrag für Mondyoga dreht sich um zwei neue Asanas, um die ich dieses Programm ergänzt habe: Der Herabschauende Hund und der Krieger (Variation 1). Eine kleine Erklärung zu beiden Asanas und warum es nun an der Zeit war diese beiden Asanas hier einzufügen, erfahrt ihr in diesem Artikel.  Der Herabschauende Hund Der Herabschauende Hund ist eine der wichtigsten Asanas im Yoga, weil er sehr viele Körperfunktionen und -bereiche stimuliert und trainiert.  Wenn ihr diese Asana noch nicht kennt, werdet ihr euch vielleicht fragen, wie ihr aus dem Stand in diese Stellung kommen sollt. Aber keine Panik! Er funktioniert sehr…

weiterlesen