Übungsplan für den Februar 2017 und Yoga im Fasching?

Zehenbalance für den Übungsplan im februar 2017
Zehenbalance

Hallo liebe Yoga-Freunde!
Heute melde ich mich mit dem Übungsplan für den Februar 2017.
Da der Februar ja auch zugleich der typische Faschingsmonat ist, kam hier kürzlich die Frage auf, ob sich Yoga und Fasching überhaupt gut vertragen. Sind diese Aktivitäten, Feiern, Trinkgelage und mehr überhaupt würdig für einen Yogapraktizierenden?

Meine Antwort lautet Ja!

Vorausgesetzt, man hat Spaß daran. Denn ansonsten würde es im ganzen Rheinland keinen einzigen Yoga-Kurs geben und das kann ich eigentlich nicht glauben.
Möglicherweise setzt man sich andere Prioritäten, wenn man den Weg des Yogas geht, vielleicht hat man aber auch von Haus aus kein Interesse an dem ganzen Faschingstrubel. Aber wer feiern will, sollte feiern.
Als Yogapraktizierender hat man in der Regel eine gute Verbindung zu den Bedürfnissen, die der eigene Körper hat und dadurch gute Chancen, die Faschingszeit einigermaßen unbeschadet zu überstehen.

Also habt Spaß! Oder lasst den anderen ihren Spaß, wenn ihr selbst mit Helau! und Alaaf! nichts anfangen könnt.

Übungsplan für Februar 2017

1.-3. Februar Widder, am 2. Februar haben wir Maria Lichtmess oder Imbolc. Die Tage werden wieder spürbar länger
4.-5. Februar Stier
6.-7. Februar Zwillinge
8.-9. Februar Krebs
10.-11. Februar Löwe, am 11. Februar haben wir Vollmond
12.-13. Februar Jungfrau
14.-16. Februar Waage
17.-18. Februar Skorpion
19.-21. Februar Schütze
22.-23. Februar Steinbock
24.-26. Februar Wassermann, am 26. Februar haben wir Neumond
27.-28. Februar Fische, am 28. Februar haben wir Faschingsdienstag

 

Sucht euch für jedes Mondzeichen an Hand des Links 4 oder 5 (oder mehr) passende Asanas aus und führt sie konzentriert und vorsichtig aus. Bitte überanstrengt euch dabei nicht und akzeptiert die Grenzen, die euch euer Körper vorgibt.
Sobald ihr die Asanas beendet habt, klopft euch leicht mit flachen Händen von oben nach unten und dann wieder von unten nach oben ab. Vergesst dabei auch nicht die rückwärtigen Regionen.
Dies macht euch fit für den Tag oder für den Feierabend.

Versucht möglichst, jeden Tag – am besten immer zum gleichen Zeitpunkt – die Übungen durchzuführen.

Der nächste Übungsplan wird Ende Februar erscheinen.

Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
(Konfuzius)

Foto: Zehenbalance ©mondyoga.de
Text: Übungsplan für den Februar 2017 und Yoga im Fasching? ©mondyoga.de
print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.