Hase (Shashankasana) – Neuvorstellung und die Asana des Monats April
Hase (Shashankasana) als Asana des Monats April

Hase (Shashankasana) – Neuvorstellung und die Asana des Monats April

  • Beitrags-Kategorie:Asana des Monats
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:2. Juni 2019

Hallo liebe Yogafreunde! Wie beim letzten Übungsplan versprochen stelle ich euch heute eine neue Asana namens Hase oder Shashankasana vor. Lasst euch bitte nicht von dem Bild abschrecken, diese Asana ist einfacher und bequemer, als sie zunächst (bei einer Gliederpuppe) aussieht. Ich habe sie selbst ganz neu entdeckt und übe sie nun seit fast zwei Wochen fast täglich. Sie ist wirklich eine Wohltat für eine verspannte Nacken- und Schultermuskulatur und tut etwas für unsere Konzentrationsfähigkeit. Wenn euch die momentan grassierende Frühjahrsmüdigkeit übermannen sollte, dann bringt euch diese einfache Asana wieder neuen Schwung! Hase…

WeiterlesenHase (Shashankasana) – Neuvorstellung und die Asana des Monats April

Der Haltungsgriff oder Kuhkopfstellung (Gomukhasana)

  • Beitrags-Kategorie:Asanas
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:21. Mai 2021

Der Haltungsgriff oder Kuhkopfstellung ist eine wahre Herausforderung für Menschen, die wie ich mit Schulterproblemen zu tun haben. Ich kann dir aber nur empfehlen, bei dieser Asana am Ball zu bleiben. Denn sie ist gerade für uns Schreibtischtäter eine Wohltat, wenn man sich längere Zeit mit ihr beschäftigt. Der Haltungsgriff - so wird er ausgeführt: Setze dich bequem und gerade hin, am besten in den Diamantsitz. Lege deine linke Hand auf den Rücken, dabei zeigt die Handflächen nach außen. Schiebe  diese Hand so weit nach oben, wie es ohne Schmerzen geht. (Figur 1)…

WeiterlesenDer Haltungsgriff oder Kuhkopfstellung (Gomukhasana)
Read more about the article Der Fisch (Matsyasana) – Die Asana, die anregt und stimuliert
Fisch - Matsyasana

Der Fisch (Matsyasana) – Die Asana, die anregt und stimuliert

  • Beitrags-Kategorie:Asanas
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:27. April 2021

Wenn du Gewicht verlieren willst, dann solltest du den Fisch unbedingt in deine Yoga-Routine mit einbauen. Denn diese Asana stimuliert ähnlich wie die Kerze oder der Pflug die Schilddrüse. Aber diese Asana hat noch viele andere therapeutische Wirkungen! Der Fisch - So wird er ausgeführt: Lege dich mit ausgestreckten Beinen auf den Boden. Deine Hände liegen dabei mit den Handflächen nach unten und halb unter dem Gesäß. Deine Ellenbogen sollten leicht angewinkelt sein. Nun verlagere dein  Gewicht auf die Ellenbogen und mache  ein Hohlkreuz, so dass dein Brustkorb sich halbrund nach oben hebt.…

WeiterlesenDer Fisch (Matsyasana) – Die Asana, die anregt und stimuliert
Read more about the article Das Pendel – Lass einfach einmal los und atme
Pendel

Das Pendel – Lass einfach einmal los und atme

  • Beitrags-Kategorie:Asanas
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:21. Oktober 2021

Im klassischen Hatha-Yoga wird das Pendel eher selten gelehrt. Aber man findet diese Asana manchmal als Pranayama. Pranayamas sind Atemübungen im Yoga, mit deren Hilfe Körper und Geist zusammengeführt werden. (Siehe zum Beispiel Die Reinigungsatmung)In meinen Augen ist das Pendel eine ausgezeichnete Yogaübung für Anfänger. Denn sie ist vom körperlichen Aspekt aus betrachtet nicht übermäßig anspruchsvoll, bringt aber dir als Neuling den Geist des Yogas ein wenig näher. Besonders wenn du bei dieser Asana auf deine Atmung achtest. Das Pendel - so wird es ausgeführt: Stelle dich mit leicht etwa hüftbreit gespreizten Füßen…

WeiterlesenDas Pendel – Lass einfach einmal los und atme