Die Asana des Monats März 2020: Das Pendel – Einfach mal loslassen!

asana des monats märz
Die Asana des Monats März ist da!

Bitte nicht erschrecken!

Ihr seid wirklich auf der Seite von MondYoga gelandet, auch wenn sie jetzt wieder einmal ein wenig anders aussieht. Ich musste auf die Schnelle ein anderes Theme einbauen, weil mir beim alten die Darstellung der Blogartikel nicht gefallen hat. Und bei der Gelegenheit habe ich im Kopfbereich noch ein wunderbares Foto eingebaut, was dem ganzen Auftritt eine ganz andere Optik verleiht. (Das Bild ist übrigens nicht von mir, im Impressum findet ihr einen Hinweis dazu)

Aber nun zurück zu Yoga und zu der Asana des Monats.

Die Asana des Monats März 2020: Das Pendel

Loslassen, aufmachen, ICH werden: Die Asana des Monats März ist das Pendel

Das Pendel ist nicht so die ganz typische Asana, was ich gar nicht verstehen kann. Denn vom Ablauf und von der Wirkung her ist sie ganz eindeutig Yoga.

Ich habe sie für den März gewählt, weil uns dieser Monat sehr viel Energie beschert. Wenn um uns herum die ganze Natur aus dem Winterschlaf erwacht, fangen wir an Pläne zu schmieden und arbeiten im Haus und Garten ohne Unterlass. In der ganzen Geschäftigkeit tut es gut, zwischendurch einmal loszulassen. Öffnen wir uns, atmen einmal tief durch, nehmen wahr, was um uns herum geschieht. Und finden unser ICH wieder.

Und dann – geht’s weiter!

Das Pendel und die Ausführung:

  • Stellt euch mit leicht etwa hüftbreit gespreizten Füßen hin. (Figur 1)
  • Die Knie sind leicht gebeugt
  • Einatmen
  • Stützt eure linke Hand in die Taille und beugt euch aus der Taille heraus langsam nach vorne.
  • Atmet langsam und tief aus.
  • Lasst den freien, rechten Arm kraft- und willenlos nach unten hängen und pendeln. (Figur 2)
  • Atmen nicht vergessen!
  • Beim nächsten Einatmen richtet ihr euch wieder langsam auf und hebt den rechten Arm hoch über euren Kopf
  • Streckt euch so weit es geht und genießt die Dehnung. (Figur 3)
  • Wiederholt das Ganze mit dem anderen Arm.
  • Wiederholt die gesamte Asana noch zweimal.

Alle weiteren Informationen findet ihr auf der dazugehörigen Seite zu dieser Asana.

Vorsicht bei dieser Asana des Monats März:

Wer von euch Probleme mit dem Blutdruck hat (zu hoch oder zu niedrig), könnte gerade beim Aufrichten Schwindelgefühle bekommen. Auch für Herzkranke ist diese Asana nicht geeignet.
Bei Problemen mit den Knie- oder Hüftgelenken und bei einem Bandscheibenvorfall solltet ihr diese Asana ebenfalls nicht ausführen.
Ihr kennt das ja schon: Im Zweifelsfall bitte immer den Arzt oder Therapeuten befragen.

Berühmte letzte Worte:

Auch dieses Mal gibt es keine Vorschau auf die nächsten Blogartikel meiner anderen Blogs. Denn wie ich in meinem letzten Artikel bereits erzählt habe, plane oder bearbeite ich gerade ein neues Blogprojekt und blogge auf meinen anderen Blogs nicht allzuviel.

asana des monats märzAlle Fotos: Die Asana des Monats März 2020: Das Pendel – Einfach mal loslassen! ©mondyoga.de
Text: Die Asana des Monats März 2020: Das Pendel – Einfach mal loslassen! ©mondyoga.de
Zusammenfassung
Die Asana des Monats März 2020: Das Pendel - Einfach mal loslassen!
Artikel Name
Die Asana des Monats März 2020: Das Pendel - Einfach mal loslassen!
Beschreibung
Die Asana des Monats März 2020 ist das Pendel. Diese relativ unbekannte Yogaübung lehrt uns das Loslassen. Das Durchatmen und Aufmachen. Und das ICH werden.
Autor

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.