Deine Work-Life-Balance: Asana des Monats Mai

Deine Work-Life-Balance: Asana des Monats Mai
Mit dieser Asana bringen wir im Mai unsere Work-Life-Balance ins richtige Gleichgewicht

Lieber Yogi, liebe Yogini,
Der Mai ist schon ein toller Monat!
Die Sonne scheint (meistens), alles grünt und blüht (hoffentlich) und du sprudelst vor lauter Energie (bestimmt!). Das ganz Leben wird von der Fülle und der Lebensfreude draußen in der Natur angesteckt.
Und das ist auch ganz prima so.
Wichtig ist nur, dass du dabei nicht das richtige Gleichgewicht zwischen Arbeit und Leben – also deine Work-Life-Balance aus den Augen verlierst. Und dabei hilft dir unsere neue Asana des Monats, die Paripurna Navasana oder das Boot.

Deine Work-Life-Balance: Asana des Monats Mai

 

Die Asana das Boot sorgt für die richtige Work-Life-Balance in deinem Leben
Das Boot sorgt für Gleichgewicht

Ich gebe einmal zu, dass diese Asana ein wenig anspruchsvoll ist. Besonders, wenn du sie noch nie vorher praktiziert hast, wird es dir vielleicht schwer fallen, deine Arme und Beine gleichzeitig hochzuhalten. Bevor du dich aber fragst, was eine solche Anstrengung mit Work-Life-Balance zu tun haben soll, verrate ich dir weiter unten ein paar Tricks. Damit wird dir die Asana ein ganzes Stück leichter fallen und du kommst deinem Ziel etwas näher.

Das Boot und so wird die Asana ausgeführt:

  • Setze dich mit ausgestreckten Beinen auf deine Yogamatte
  • Bringe deine Hände nach hinten auf Höhe deines Gesäß. Dabei zeigen deine Finger nach vorn.
  • Lehne dich langsam und vorsichtig mit dem Oberkörper nach hinten.
  • Achte unbedingt auf einen geraden Rücken!
  • Wenn du ein Ziehen in deinen Bauchmuskeln bemerkst, hast du die richtige Position erreicht.
  • Vergesse nicht, zu atmen und halte dein Gewicht auf dem Gesäß
  • Hebe nun beide Beine an und bringe sie so weit nach oben, wie es dir angenehm ist
  • Strecke nun deine Arme schulterbreit nach vorne aus.
  • Wenn du Gefahr läufst, nach hinten zu kippen, senke die Beine ein bisschen.
  • Nicht das Atmen vergessen!
  • Strecke abwechselnd die Füße nach vorne und nach hinten.
  • Versuche mindestens zehn Sekunden in dieser Position zu verharren.
  • Verlasse die Position langsam und in umgekehrter Reihenfolge
  • Ruhe dich ein bisschen aus und wieder hole die Asana noch zweimal.

Meine Tricks für noch mehr Work-Life-Balance

Es gibt mehrere Methoden, sich an diese Asana heranzuarbeiten.
Die einfachste besteht darin, die Hände aufgestützt zu lassen. Irgendwann werden deine Bauchmuskeln so stark sein, dass sie deine Beine halten können.
Du kannst dich auch mit dem Rücken an eine Wand lehnen oder dich von einem Partner stützen lassen.

Meine Empfehlung stammt aber aus dem Buch Yoga für Ungelenkige: 

  • Stelle deine Beine auf, so dass die Fersen auf dem Boden stehen
  • Umfasse deine Knie mit den Händen
  • Strecke nun die Beine aus – so weit nach oben, wie du es schaffst.
  • Komme langsam wieder in die Ausgangsposition zurück.

Ich verspreche dir, dass du mit diesem Trick sehr weit kommen wirst!

Warum diese Asana für welche Work-Life-Balance?

Das Boot ist eine tolle Asana, wenn du etwas für deine Rumpfmitte – sprich: Bauchmuskulatur – willst. Sie kräftigt auch die Rückenmuskeln und regt die Nierentätigkeit an.
Und vor allen Dingen entstresst sie dich nach einem harten Arbeitstag.

Vorsicht bei dieser Asana!

Halte deinen Rücken unbedingt gerade und kontrolliere immer, ob deine Schultern nach unten gezogen sind. Wenn deine Nacken- und Schultermuskulatur sehr verhärtet ist, dann solltest du erstmal daran arbeiten, bevor du dich an diese Asana wagst.

Du bist schwanger oder leidest unter akuten Rückenproblemen? Dann gibt es für dich viel geignetere Asanas, als diese.

Im Zweifelsfall frage bitte immer deinen Arzt oder Physiotherapeuten!

Weitere Informationen findest du auf der dazugehörigen Seite. 

Berühmte letzte Worte

Ich bin einmal gespannt, welche Fortschritte wir im Laufe des Monats mit dieser Asana machen. Denn sie ist es wert, dass wir uns näher mit ihr beschäftigen.

Auf meinem Blog Sabienes Welt wird es in der nächsten Woche um das Thema Rauchen und Zigaretten gehen. Denn wie du vielleicht schon in diesem Artikel gelesen hast, habe ich vor einem Jahr das Rauchen endlich aufgegeben. Und nun werde ich erzählen, wie es mir seither ergangen ist.

Hier auf MondYoga gibt es einen Überraschungsartikel. Mit anderen Worten: Ich weiß noch nicht genau, über was ich in zwei Wochen schreiben werde.

Also: Stay tuned!


Text: Deine Work-Life-Balance: Asana des Monats Mai ©mondyoga.de
Alle Fotos: Deine Work-Life-Balance: Asana des Monats Mai ©mondyoga.de unter Verwendung eines kostenlosen Stockfotos von Canva.com

Zusammenfassung
Deine Work-Life-Balance: Asana des Monats Mai
Artikel Name
Deine Work-Life-Balance: Asana des Monats Mai
Beschreibung
Im Mai arbeiten wir mit der Asana Das Boot oder Paripurna Navasana an unserer Work-Life-Balance und sorgen für ein Gleichgewicht zwischen Arbeit und Leben
Autor

Schreibe einen Kommentar