Yoga für Ungelenkige – Von Max und Liz Lowenstein

*Dieser Artikel enthält Amazonlinks*

Yoga für Ungelenkige - Von Max und Liz Lowenstein
Jeder kann Yoga!

Eine typische Aussage, die man immer wieder hört, wenn das Gespräch auf Yoga fällt: „Ich bin einfach viel zu ungelenkig dafür!“.
Diese Ausrede zählt nun nicht mehr, denn in diesem Buch beweisen die US-amerikanischen Yogaspezialisten Liz und Max Lowenstein, dass Yoga für Ungelenkige kein Problem sein muss.
Man muss nur einige Regeln beachten und viel an sich arbeiten.

Ich habe mir dieses Buch angeschaut und hier kommt mein Bericht.

Die Autoren Max und Liz Lowenstein

Max und Liz Lowenstein
Max und Liz und Hündchen

Bei dem Autorenteam Max und Liz Lowenstein handelt es sich um ein äußerst attraktives Ehepaar aus den USA. Sie haben sich seit einigen Jahren vor allem dem Yoga, allgemeinen Fitness und der gesunden Ernährung verschrieben. Zudem gelten sie als Profis für Acroyoga, einer artistischen Variante des Yoga.
Wer im Netz nach den beiden sucht, wird sehr schnell fündig. Sie betreiben mehrere Seiten und Shops, in denen sie eBooks und Nahrungsmittelzusätze verkaufen.
Im Klappentext dieses Buchs (und somit bei allen Online-Buchhändler) wird ihr „mega-erfolgreicher“ Instagram-Account @inflexibleyogis gelobt. Dieser verbirgt ein großes Durcheinander, aber auch immer wieder wertvolle Tipps. Schaut ihn euch einfach selber an. Über diesen Account findet ihr auch noch weitere Kanäle von diesem Power-Couple samt ihrem kleinen weißen Hund.

Der Aufbau von Yoga für Ungelenkige

Das Buch gliedert sich in mehrere Abschnitte, die durchaus sinnvoll sind.

In einem kurzen theoretischen Bereich wird über die Bedeutung von Beweglichkeit und Flexibilität gesprochen. Dazu werden die notwendigen Ausrüstungsgegenstände vorgestellt, zum Beispiel Yogagurte und -blöcke, die bei dieser herangehensweise eine besondere Gewichtung erfahren.

Dann lernen wir drei Grundhaltungen, mehrere Aufwärmübungen und Atemübungen

Der Hauptteil besteht aus 50 Asanas aus den Kategorien

  • Vorwärtsbeugen
  • Schulteröffner
  • Hüft-Beinbeugen
  • Rückwärtsbeugen
  • Körpermitte
  • Armbalance und Umkehrhaltungen
  • Drehhaltung

Bei jeder Asana wird dir in drei Schritten erklärt, wie du die entsprechende Körperhaltung mit oder ohne Hilfsmittel perfektionieren kannst.

(Klick macht groß)

Bei manchen Asanas wirst du dir vielleicht denken, was die Anleitung überhaupt soll. Bei anderen wirst du froh sein, dass anscheinend andere Yogis und Yoginis auch ihre Probleme mit der Stellung haben.

Yoga für Ungelenkige – Mein Meinung

Tatsächlich habe ich mir extra für dieses Buch einen neuen Yogagurt gekauft. Aber ehrlich gesagt arbeite ich nicht so gerne mit diesen Gurten. Denn die Gefahr, dass man sich mit solchen Hilfsmitteln überdehnt, ist doch relativ hoch. Besonders wenn man sie alleine zu Hause und ohne fachliche Anleitung verwendet. Andererseits sind zumindest für mich manche Haltungen, wie der Haltungsgriff (Kuhkopfstellung) ohne sie einfach nicht mehr durchführbar.
Ein Üben mit Hocker, Klötzen oder mit einem Herantasten durch eine veränderte Körperhaltung halte ich für durchaus sinnvoll. Manche Yogis und Yoginis sehen darin vielleicht einen Rückschritt oder meinen, sie würden ihren Übungserfolg dadurch verringern. Aber glaube mir, dein Körper wird viel lieber mit dir und Yoga arbeiten, wenn du ihn nicht zwingst!
Beeindruckend waren die Vorher-Nachher-Fotos von Yogapraktizierenden. Die machen einem schon ziemlich viel Mut und Hoffnung.

Essentiell war für mich die Erkenntnis, dass man als Praktizierender immer darauf Rücksicht nehmen muss, auf welchem Level man sich gerade befindet (1, 2 oder 3 oder dazwischen). Und dies kann von Asana zu Asana unterschiedlich sein.

Meine Kritik

Meine Kritik an diesem Buch ist die gleiche Kritik, die ich bei Veröffentlichungen aller Art über Yoga fast immer habe. Denn natürlich sollen Fotos in Büchern, Magazinen oder im Internet schön aussehen. Aber manchmal sind sie wirklichkeitsfremd – so wie hier auch auf einigen Seiten. Yoga an einem sonnigen Strand ist wunderschön anzuschauen, aber sie sind halt doch sehr inszeniert.

Außerdem frage ich mich, ob man Acroyoga überhaupt noch zum Yoga zählen kann. Vielleicht nur noch am Ansatz. Aber das hat eigentlich mit dem Inhalt dieses Buches nichts zu tun.

Mein Fazit

Yoga für Ungelenkige ist ein hübsch gestaltetes Buch, dass dir zeigen kann, wie du dich an etliche Asanas heranarbeiten kannst. Es ist ein bisschen mit Vorsicht zu genießen, aber diese Aussage ist nicht unbedingt ganz neu.
Für ganz blutige Anfänger ist dieses Buch nicht uneingeschränkt empfehlenswert. Und ehrlich gesagt gibt es kaum eine Asana, bei der mir die hier vorgeschlagene Herangehensweise wesentlich geholfen hätte.


Bibliografisches zu dem Buch „Yoga für Ungelenkige“

Für Yoga kannst du gar nicht zu ungelenkig sein: Mit diesen Anleitungen schaffst es auch du!
Geht nicht – gilt nicht!
  • Titel: Yoga für Ungelenkige
  • Originaltitel: Yoga for inflexible people
  • Autor: Max & Liz Lowenstein, Anke Wellner-Kempf (Übersetzung)
  • Herausgeber ‏ : ‎ Naumann & Göbel (11. Februar 2020)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Taschenbuch ‏ : ‎ 164 Seiten
  • ISBN-10 ‏ : ‎ 3625186888
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3625186885
  • Preis Stand Februar 2022: 10,00 Euro (Broschiert)
  • Bestelllink Amazon

Berühmte letzte Worte und Vorschau auf die nächsten Artikel

Es würde mich einmal sehr interessieren, ob du mit irgendwelchen Hilfsmitteln arbeitest, wenn du Yoga machst. Magst du es mir erzählen?

Übrigens veröffentliche ich am 22. April auf Sabienes Welt einen Artikel über die aktuellen Trendfarben der kommenden Saison. Dies wird der letzte Artikel dieser Art sein, denn eigentlich möchte ich mich dem Thema Modefarben nicht mehr so ausführlich widmen.
Am Dienstag, den 29. April findet ihr hier die neue Asana des Monats.

Stay tuned!


***





Text: Yoga für Ungelenkige – Von Max und Liz Lowenstein ©mondyoga.de
Alle Fotos: Yoga für Ungelenkige – Von Max und Liz Lowenstein ©mondyoga.de

Zusammenfassung
Yoga für Ungelenkige - Von Max und Liz Lowenstein
Artikel Name
Yoga für Ungelenkige - Von Max und Liz Lowenstein
Beschreibung
Yoga für Ungelenkige ist ein interessantes Yogabuch von Max und Liz Lowenstein und zeigt, wie du in 3 Schritten eine Asana meistern kannst
Autor

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Lukas

    Ein herzliches Dankeschön für den Tipp von einem „Ungelenkigen“ :-)

    1. Sabiene

      @Lukas: Bitte sehr! Viel Spaß beim Training und viel Erfolg mit Yoga.
      LG
      Sabiene

Schreibe einen Kommentar