Das Dreieck (Trikonasana) – Die Asana für die schlanke Taille

  • Beitrags-Kategorie:Asanas
  • Beitrag zuletzt geändert am:21. Mai 2024

Dreieck oder Trikonasana - Mehr kann man für seine schlanke Linie kaum tun Seit meinem ersten Yogakurs ist Das Dreieck eine meiner liebsten Asanas. Aber auch viele andere Yogapraktizierende empfinden diese seitliche Rumpfbeuge mit ihrer kräftigenden Streckung als sehr wohltuend. Probiere sie einfach einmal aus! Das Dreieck - so wird es ausgeführt: Stelle dich mit weit gespreizten Beinen hin. Strecke die Arme parallel zum Boden aus. Drehe deinen rechten Fuß um 90 Grad nach außen, den linken leicht nach links. (Figur 1) Beuge deinen Körper langsam nach rechts. Umfasse  mit der rechten Hand…

WeiterlesenDas Dreieck (Trikonasana) – Die Asana für die schlanke Taille
Die Katzenstreckung (Marjaryasana) – Die sanfte Massage
Die Katzenstreckung (Marjaryasana) - Die sanfte Massage für Rücken und Bauch

Die Katzenstreckung (Marjaryasana) – Die sanfte Massage

  • Beitrags-Kategorie:Asanas
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:5. Februar 2024

Eine sehr beliebte Asana: Die Katzenstreckung oder Marjaryasana Die Katzenstreckung (Marjaryasana) ist eine sehr bekannte und wichtige Asana, die nicht nur im Yoga Verwendung findet. Sie ist leicht auszuführen und schenkt dir eine sanfte Massage des Rückens und des Bauchs. Die Katzenstreckung - so wird sie ausgeführt: Knie dich auf allen vieren auf eine nicht zu weiche Unterlage. (Grundhaltung) Atme ein Die Grundhaltung der Katzenstreckung Der Katzenbuckel Verharre wieder fünf Sekunden und entspanne dich. Figur 3 Dehnung und Streckung des ganzen Körpers Jetzt strecke dein rechtes Bein und deinen linken Arm gerade nach…

WeiterlesenDie Katzenstreckung (Marjaryasana) – Die sanfte Massage
Die tiefe Hocke – Zehenbalance (Malasana) strafft deinen Po
Balance in der Hocke

Die tiefe Hocke – Zehenbalance (Malasana) strafft deinen Po

  • Beitrags-Kategorie:Asanas
  • Beitrag zuletzt geändert am:20. Februar 2024

Die tiefe Hocke - so weit, wie es eben geht Die tiefe Hocke (früher hieß diese Asana bei mir Zehenbalance) ist für junge Leute oder Kinder relativ leicht zu lernen. Wenn du aber schon ein wenig älter bist, wirst du vielleicht einige Probleme mit dieser Asana haben. Denn das viele Sitzen auf Stühlen lässt unsere Bänder und Muskeln in einer gewissen Weise verkümmern. Wenn du einmal Südostasien oder Afrika besucht hast, dann weißt du, dass die Menschen dort stundenlang in einer solchen Position sitzen können. Und sie können sogar arbeiten, ohne die Balance…

WeiterlesenDie tiefe Hocke – Zehenbalance (Malasana) strafft deinen Po

Rumpfbeuge im Stehen (Uttanasana) – Macht wach und frisch

  • Beitrags-Kategorie:Asanas
  • Beitrag zuletzt geändert am:9. Juli 2023

Rumpfbeuge im Stehen - Der Klassiker für den Beginn der Yogasitzung Die Rumpfbeuge im Stehen ist ein wahrer Klassiker - nicht nur im Yoga. Mit dieser Asana beginnt manche Yogasitzung, denn sie macht gleichzeitig wach und beruhigt. Nicht nur deswegen ist sie auch eine Haltung im berühmten Sonnengruß.Probiere sie einfach einmal aus und du wirst sehen, wie gut sie dir tut! Die Rumpfbeuge im Stehen - so wird sie ausgeführt: Stelle dich mit geschlossenen Beinen hin. Deine Knie sind dabei locker und entspannt - nicht durchgedrückt. Hebe mit einem anmutigen Schwung die Arme…

WeiterlesenRumpfbeuge im Stehen (Uttanasana) – Macht wach und frisch