Neues Jahr, neuer Übungsplan – Januar 2017

neues jahr, neuer Übungsplan, hier: Brunnen
Brunnen

Hallo, liebe Yogafreunde! Ich hoffe, ihr seid gut in das neue Jahr gekommen. Und bestimmt wird euch Yoga helfen, dass ihr eure Neujahrsvorsätze einhalten werdet. (Wenn ihr welche habt)
Deswegen wollen wir auch gleich beginnen:

Neues Jahr, neuer Übungsplan – Januar 2017

1.-2.JanuarWassermann
3.-4.JanuarFische
5.-6.JanuarWidder, am 6. Januar enden die Rauhnächte
7.-8.JanuarStier
9.-10.JanuarZwillinge
11.-13.JanuarKrebs, am 12. Januar haben wir Vollmond
14.-15.JanuarLöwe
16.-17.JanuarJungfrau
18.-19.JanuarWaage
20.-22.JanuarSkorpion
23.-24.JanuarSchütze
25.-27.JanuarSteinbock
28.-29.JanuarWassermann, am 28. Januar haben wir Neumond
29.-31.Januar Fische

Sucht euch für jedes Mondzeichen an Hand des Links 4 oder 5 passende Asanas aus und führt sie konzentriert und vorsichtig aus. Bitte überanstrengt euch dabei nicht und akzeptiert die Grenzen, die euch euer Körper vorgibt.
Sobald ihr die Asanas beendet habt, klopft euch leicht mit flachen Händen von oben nach unten und dann wieder von unten nach oben ab. Vergesst dabei auch nicht die rückwärtigen Regionen.
Dies macht euch fit für den Tag oder für den Feierabend.

Versucht möglichst, jeden Tag – am besten immer zum gleichen Zeitpunkt – die Übungen durchzuführen.

Der nächste Übungsplan wird Ende Januar erscheinen.

Die Weisheit eines Menschen misst man nicht nach seinen Erfahrungen, sondern nach seiner Fähigkeit, Erfahrungen zu machen. (George Bernard Shaw)

Foto: Brunnen ©mondyoga.de
Text: Neues Jahr, neuer Übungsplan – Januar 2017 ©mondyoga.de
print

2 Kommentare zu “Neues Jahr, neuer Übungsplan – Januar 2017”

  1. Liebe Sabiene,
    toll, toll, toll dieser Kalender! Herzlichen Dank dafür, dass Du Dir solche Mühe machst und uns teilhaben lässt!
    Ich schaue immer wieder gerne rein und hole mir Anregungen für meine Yogastunden.

    Herzliche Grüße aus Hockenheim, Iris

    1. @Iris: Schön, dass dir meine Seite gefällt und dass du dir hier Anregungen holen kannst!
      Ich bin immer sehr dankbar für positive (oder auch negative Rückmeldungen)
      LG
      Sabienes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.