Die Asana des Monats Oktober 2020 – Gespreizte Beinstreckung

Die Asana des Monats Oktober 2020
Die Gespreizte Beinstreckung – ideal als Asana des Monats Oktober 2020

Herzlich willkommen zur Asana des Monats Oktober 2020!
Der September hat zwar noch ein paar Tage übrig. Abr ich möchte dir heute schon verraten, auf welche Asana wir uns in den nächsten Wochen konzentrieren wollen.
Ich habe dafür Gespreizte Beinstreckung ausgesucht, die schon sehr lange bei MondYoga mit dabei ist. Aber bislang habe ich sie euch unter dem Sanskritnamen Prasarita Padottanasana verkauft. Allerdings war das völlig falsch, obwohl sich diese Asanas recht ähnlich sind. Und tatsächlich werde ich diese gespreizte Rumpfbeuge im Stehen auch irgendwann einmal vorstellen.
Inzwischen habe ich diesen Fehler korrigiert und ich denke, dass er kaum jemand aufgefallen sein dürfte. Ich habe ihn erst bemerkt, als ich diesen Artikel vorbereitet habe.

Man lernt ja nie aus!

Die Asana des Monats Oktober 2020 – Gespreizte Beinstreckung

Die Gespreizte Beinstreckung streckt und dehnt die Beckenregion und die Beine. Sie wirkt auch sehr wohltuend für den unteren Rücken, deswegen solltet ihr sie unbedingt einmal ausprobieren.

Der Monat Oktober passt natürlich zu dem Mondzeichen der Waage. Und dieses Zeichen hat unter anderem eine Relevanz zu der kompletten Beckenregion.
Die Gespreizte Beinstreckung ist ideal, wenn du deine Hüften und das Becken mobilisieren und zugleich entspannen willst. Außerdem dehnt diese Asana die hinteren Beinsehnen (Stichwort Harmstrings!), was gerade für Menschen, die viel sitzen müssen, wichtig ist. Du hast Spannungskopfschmerzen oder deine Menstruation ist gerade im Kommen? Dann solltest du unbedingt einmal die Gespreizte Beinstreckung probieren – aber bitte vorsichtig!

Die Gespreizte Beinstreckung ist eine prima Vorbereitung für die Rumpfbeuge, die Knie- und Schenkelstreckung, den Lotussitz und den Twist.

Die Asana des Monats Oktober 2020: so wird’s gemacht:

  • Setze dich mit ausgestreckten Beinen auf den Boden.
  • Spreize deine Beine so weit wie es geht auseinander.
  • Lege auf jedes Bein eine Hand und lasse beide Hände langsam in Richtung der Zehen gleiten.
  • Nun beugst du dich mit geradem Rücken von der Taille aus nach vorn.
  • Greife  mit den Händen den Teil der Beine, den du ohne Anstrengung fassen kannst.
  • Auch, wenn du die Hände nur bis zu den Knien bringst, ist das vollkommen in Ordnung.
  • Lasse nun deinen Kopf langsam nach vorne fallen und beuge dabei die Ellenbogen nach oben.
    Dadurch wird die Wirbelsäule noch ein bisschen besser gedehnt.
  • Verharre in dieser Stellung fünf bis dreißig Sekunden.
  • Richte dich ganz langsam aus dieser Stellung wieder auf und entspanne dich.
  • Wiederhole diese Asana noch zweimal

Wenn dir das Sitzen allzu schwer fällt, darfst du dich auf die Kante einer mehrfach gefalteten Decke setzen. Gerade am Anfang könnten deine Knie vielleicht ein wenig Unterstützung brauchen. Versuche es einmal mit einer kleinen Rolle oder einem gerollten Handtuch unter den Kniekehlen.

Vorsicht! Kontraindikationen!

Bei Problemen mit der Lendenwirbelsäule gehe mit deinen Händen nur bis zu den Knien und nicht weiter. Setze dich in diesem Fall wie oben beschrieben auf eine Decke.

Weitere Informationen zu dieser Asana des Monats Oktober 2020 findet ihr auf der dazugehörigen Seite zur Gespreizten Beinstreckung.

Berühmte letzte Worte und Vorschau

Ich wünsche euch viel Freude und Erfolg mit der Asana des Monats! Erzählt mir doch mal, welche Erfahrungen ihr mit ihr gemacht habt.

Der nächste Artikel für MondYoga steht noch nicht fest. Aber in dieser Woche wird auf meinem Blog Sabienes Welt ein Beitrag über Minimalismus und Bücher erscheinen.


Text: Die Asana des Monats Oktober 2020 – Gespreizte Beinstreckung ©mondyoga.de
Alle Fotos: Die Asana des Monats Oktober 2020 – Gespreizte Beinstreckung ©mondyoga.de
Zusammenfassung
Die Asana des Monats Oktober 2020 - Gespreizte Beinstreckung
Artikel Name
Die Asana des Monats Oktober 2020 - Gespreizte Beinstreckung
Beschreibung
Als Asana des Monats Oktober 2020 habe ich die Gespreizte Beinstreckung oder Upavistha Konasana ausgewählt. Sie dehnt, mobilisiert und entspannt die gesamte Beckenregion.
Autor

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.